Zum Inhalt springen

«Arena» Letzte Frage: «Mit wem aus der Runde gründen Sie ein Startup?»

Auch Jungpolitiker haben ganz unterschiedliche Vorstellungen davon, wie Politik in der Schweiz gestaltet werden soll. Das zeigte die «Arena» mit den Parteipräsidenten der Jungparteien. Aber mit wem würden sich die Jungen «zusammenraufen», wenn sie denn müssten?

Legende: Video «Mit wem würden sie ein Startup gründen?» abspielen. Laufzeit 2:07 Minuten.
Vom 06.01.2017.

Die Parteipräsidenten der Jungparteien diskutierten ihre Zukunftsvisionen und stritten dabei über Terrorangst, Zuwanderung und Rentenreform. Erwartungsgemäss lagen ihre Positionen teils weit auseinander.

Um die Runde wieder ein Stück näher zusammenzubringen, lancierte Moderator Jonas Projer am Schluss die Frage: «Mit wem ihrer Kollegen würden Sie beruflich zusammenarbeiten?»

Die Antworten zeigen: Die Jungen scheuen sich nicht, auch einmal grössere politische Gräben zu überspringen. Und etwas Witz darf auch nicht fehlen. Aber sehen Sie selbst.

Mehr zur Diskussion in der Arena lesen Sie hier.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Denise Casagrande (begulide)
    Als junger Mensch, weiss man noch nicht, wie lange 40-45 Jahre konstante Arbeitstätigkeit sind und wie sich der menschliche Körper im Laufe des zunehmenden Alters verändert Welche/r Sportler/in, kann schon das Niveau als junger. kraftstrotzender Mensch, bis ins Alter halten? Eben, keiner - da ist es logisch! Nicht aber bei Arbeitnehmenden? Es kommt eben alles auf die Sichtweise, Interesse und Erfarung an - das gilt eben auch für die notwendige AHV-Erhöhung! Fairness ist gefragt und Respekt!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen