Zum Inhalt springen
Inhalt

Olympia in der Schweiz Bundesrat lehnt Volksabstimmung zu «Sion 2026» ab

  • Der Bundesrat lehnt eine eidgenössische Abstimmung über die Durchführung Olympischer Winterspiele in der Schweiz ab.
  • Aus seiner Sicht fehlt die Zeit für einen Volksentscheid zu «Sion 2026». Das Parlament könnte einen solchen dennoch verlangen.
  • 61 Nationalräte hatten eine Motion von SP-Nationalrätin Silva Semadeni für eine Volksabstimmung unterzeichnet.

Semadeni will den Bundesrat beauftragen, dem Parlament eine referendumsfähige Gesetzesgrundlage vorzulegen, wenn er an einer Unterstützung von bis zu einer Milliarde Franken für Olympische Winterspiele festhält. Der Bundesrat beantragt dem Parlament, den Vorstoss abzulehnen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

41 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von René Bätschmann (René Bätschmann)
    Ein weiterer Versuch das Volk zu betrügen. Ich erwarte von den Parlamentarieren, dass sie eine Abstimmung ermöglichen. Ansonsten sollten diejenigen Parlamentarier und Parlamentarierinnen die gegen eine Volksabstimmung sind namentlich aufgeführt werden. Die Wahlen stehen bald an und das Volk hat endgültig genug von diesem Politikersumpf.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hansueli Oswald (DOKU)
    Schweizer Politiker lieben nur eines: GELD und nochmals GELD! Dass das CH-Volk die Zeche bezahlen muss, ist denen völlig egal. GELD und MACHT regiert diese Welt. LEIDER!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Alex Terrieur (Imfeld)
    ...schaut euch zum Beispiel mal die "Überresten" der teuren 14. Olympischen Winterspiele vom nahen Sarajevo, (Februar 1984), an! Dazu kommt, dass heute ein teurer Krieg zum "ENTSCHULDIGEN" dazu kommt! Es hat bereits genug Olympische Stätten, nutzt doch diese erneut pf'tely!!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen