OP-Verbot für Chirurgen im Pensionsalter?

In der Schweiz arbeiten 258 Chirurgen, die das Pensionsalter bereits überschritten haben. Gesetzliche Alterslimiten gibt es keine. Am Jahreskongress der Chirurgen soll die Altersfrage nun diskutiert werden.

Video «Alterslimite für Chirurgen?» abspielen

Alterslimite für Chirurgen?

1:57 min, aus Tagesschau vom 1.3.2015

Der 78-jährige Schönheitschirurg Peter Meyer-Fürst erhielt von den Gesundheitsbehörden des Kantons Zürich im Februar ein provisorisches Operationsverbot. Der Kanton reagierte damit auf missratene Brustoperationen, über die der «Kassensturz» während Jahren berichtet hatte. Grundsätzlich dürfen Chirurgen in der Schweiz jedoch operieren so lange sie wollen. Ein Teil der 258 berufstätigen Chirurgen im Pensionsalter tut dies laut dem Ärzteverband FMH auch.

Nach Ansicht des Präsidenten der Schweizer Chirurginnen und Chirurgen, Raffaele Rosso, ist diese Situation nicht unproblematisch: «Mit dem Älterwerden nimmt die körperliche Leistungsfähigkeit ab, das ist einfach eine Tatsache. Ebenso, dass der technische Fortschritt in der Medizin rasant weitergeht», sagt er gegenüber der «Tagesschau». Beim Jahreskongress der Chirurgen im Mai soll die Altersfrage deshalb nun diskutiert werden.

Thematisiert werden dürften dann auch Modelle, wie sie einige Kantone bereits kennen. So zum Beispiel regelmässige Gesundheitschecks für ältere Chirurgen. Auch im Kanton Thurgau sind solche ab kommendem Sommer obligatorisch. «Wir machen diese Überprüfung ab 70 Jahren in Analogie zur Überprüfung wie wir sie schon kennen bei den Fahrtauglichkeiten der Senioren kennen», sagt der zuständige Kantonsarzt Olivier Kappeler.

«  Ein Chirurg Ende 60 kann auf seinem Fachgebiet herausragend sein, während ein weitaus jüngerer vielleicht bloss Mittelmass ist. »

Raffaele Rosso
Präsident Schweizrer Chirurginnen und Chirurgen

Raffaele Rosso weist jedoch darauf hin, dass «ein Chirurg Ende 60 auf seinem Fachgebiet herausragend sein kann, während ein weitaus jüngerer vielleicht bloss Mittelmass ist – deshalb braucht es unbedingt auch eine gute Qualitätskontrolle während der ganzen beruflichen Laufbahn eines Chirurgen.» Er fordert obligatorische Gesundheitschecks für Chirurgen bereits ab 60 und ein Berufsverbot spätestens mit 70 Jahren.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Eine Altersguillotine für Ärzte?

    Aus Kassensturz Espresso vom 12.2.2015

    Verunstaltete Brüste, verfaulte Ohren Patientinnen berichten in diesen Tagen Haarsträubendes über ihre Erfahrungen mit dem Zürcher Schönheitschirurgen Peter Meier-Fürst. Die Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich hat ihm die Operationserlaubnis vorläufig entzogen.

    Meier-Fürst ist 78 Jahre alt. Und es drängt sich die Frage auf: Bis wann sollen Ärzte operieren dürfen.

    Roland Wermelinger