Zum Inhalt springen

Schweiz Osterhase kommt zur Sommerzeit

In der Nacht hat in der Schweiz wie in anderen europäischen Ländern die Sommerzeit begonnen. Sie wird in diesem Jahr bis zum 30. Oktober andauern.

Ein Hase aus Wolken
Legende: Die Sommerzeit beginnt dieses Jahr an Ostern. SRF Augenzeugin / Corinne Meyer

In der Nacht auf den Ostersonntag hat auch in der Schweiz die Sommerzeit begonnen. Um 2 Uhr wurden die Uhren in den meisten europäischen Ländern auf 3 Uhr vorgestellt.

Die Sommerzeit dauert bis zum letzten Sonntag im Oktober, dieses Jahr ist es der 30. Oktober. Dann werden die 60 Minuten wieder «zurückgezahlt». Bis dahin werden die Menschen mit einem Extra-Stunde Abendsonne belohnt, wenn der Wettergott ein Einsehen hat.

Eingeführt wurde die Sommerzeit 1973 in Europa anlässlich der Ölkrise und mit dem Gedanken, Energie zu sparen. Mit der Zeitverschiebung sollte eine Stunde Tageslicht für Unternehmen und Haushalte gewonnen werden. Frankreich machte damals den Anfang. Die Schweiz führte die Sommerzeit Anfang der Achtzigerjahre ein.

1 Kommentar

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von M. Kaiser (Klarsicht)
    Diese ganzen Argumente sind verlogen . Die Sommerzeit schadet dem Biologischen Kreislauf von Flora , Fauna und Mensch . Profitieren tun einzig die Ausbeuter der Stempelkarten - Büezer, die Leute sind dann länger im 8 h Tag fit und damit leistungsfähiger, somit kommt der Einzelne früher müde nach Hause und sitzt sicher nicht an die Abendsonne. Ohne Sommerzeit sinkt seine Leistungskurve in der Arbeitszeit früher ab, die dann eben der Arbeitgeber mit zu tragen hat. So trägt sie der Büezer allein !
    Ablehnen den Kommentar ablehnen