Zum Inhalt springen
Inhalt

Schweiz Roger Nordmann führt künftig SP-Fraktion

Damit hatten wohl die Wenigsten gerechnet: Der Waadtländer Roger Nordmann ist zum neuen SP-Fraktionschef gewählt worden. Er folgt auf Andy Tschümperlin, der diesen Herbst die Wiederwahl nicht geschafft hatte.

Legende: Video Der neue Fraktions-Chef der SP Roger Nordmann abspielen. Laufzeit 00:16 Minuten.
Aus News-Clip vom 20.11.2015.

Roger Nordmann wurde am Freitag unerwartet zum Vorsitzenden der Bundesfraktion der SP gewählt.

Nordmanns Amtskollegin Barbara Gysi (SG) und Amtskollege Beat Jans (BS) hatten bei der Wahl für den Posten das Nachsehen. Die Fraktion zog den Romand im dritten Wahlgang der Ostschweizerin Gysi vor, wie Christian Levrat vor den Bundeshausmedien in Bern sagte. Dabei erhielt er laut Levrat rund zwei Drittel der Stimmen. Jans war nach dem zweiten Wahlgang aus der Entscheidung gefallen. Er war im Vorfeld von vielen Medien als Favorit gehandelt worden.

Zweisprachigkeit überzeugte wohl auch die Fraktion

Roger Nordmann sitzt seit elf Jahren im Nationalrat und ist unter anderem Mitglied der Kommissionen für Umwelt, Raumplanung und Energie (Urek). Gegen Nordmann sprach, dass er wie Parteichef Christian Levrat aus der Westschweiz stammt. Nordmann hat aber in Bern studiert und gearbeitet und ist beinahe perfekt zweisprachig. Das hat wohl auch die Fraktion überzeugt.

Mit Levrat und Nordmann stehen nun zwei Westschweizer an der Spitze der SP.

Moser bleibt GLP-Chefin

Tiana Moser
Legende: Keystone

Die Grünliberale Bundeshausfraktion hat ihre Präsidentin, die Zürcher Nationalrätin Tiana Angelina Moser, einstimmig im Amt bestätigt. Stellvertretend amtet neu ihr Amtskollege Jürg Grossen, der das Amt vom nicht wiedergewählten Roland Fischer (LU) übernimmt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.