S-Bahnzug im Kanton Zürich entgleist

Nach der Entgleisung eines S-Bahn-Zugs zwischen Schwerzenbach und Uster (ZH) in der Nacht auf Samstag bleibt die Strecke den ganzen Tag gesperrt. Zwei Kräne hieven die Lok und die drei Wagen der Komposition auf die Schienen zurück.

Video «S-Bahnzug entgleist» abspielen

S-Bahnzug entgleist

0:29 min, aus Tagesschau am Mittag vom 16.2.2013

Ab etwa 21 Uhr könne die Strecke eingleisig wieder befahren werden, wie SBB-Sprecher Christian Ginsig sagte. Damit der entgleiste Zug wieder auf die Schienen kommt, ist eine aufwendige Bergungsaktion nötig.

Auf der Strasse neben der Bahnlinie ist ein Kran aufgefahren, der die Lok und zwei Wagen aufs Gleis zurück hievt. An die beiden anderen Wagen komme man allerdings von der Strassenseite her nicht heran. Deshalb wurde ein Kran auf Schienen aufgeboten.

Keine Verletzten

Zur Entgleisung war es um etwa 1.20 Uhr gekommen. Die Nacht-S-Bahn war um 1.02 Uhr in Zürich HB in Richtung Pfäffikon (SZ) abgefahren. Personen wurden keine verletzt. Die rund 120 Fahrgäste konnten den Zug laut Ginsig selbständig verlassen. Sie wurden zum nächsten Bahnhof begleitet.

Die Unfallursache steht laut SBB-Sprecher noch nicht fest. Die Kantonspolizei und die Schweizerische Unfalluntersuchungsstelle (Sust) haben die Abklärungen aufgenommen. Im Bereich des Unfalls wurde ein Gleisschaden festgestellt. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Hunderttausend Franken.