Zum Inhalt springen
Inhalt

Schweiz SBB-Automaten: Wer mit Karte zahlt, geht Risiken ein

Wer SBB-Billette mit der Karte zahlt, kann böse Überraschungen erleben. Vor zwei Wochen wurde bekannt: Drei Automaten am Zürcher Hauptbahnhof wurden manipuliert. Nun kommen zahlreiche weitere solche sogenannte Skimming-Fälle ans Licht.

Frau, an SBB-Bilettautomat
Legende: Mit Plastikgeld an SBB-Automaten zahlen ist derzeit «gefährlich». Keystone

Die Skimming-Attacken auf SBB-Billettautomaten sind umfangreicher als bislang angenommen. Vor zwei Wochen meldete die «Sonntagszeitung»: Drei Automaten am Zürcher Hauptbahnhof wurden manipuliert.

Warten auf verbesserte Automaten

Das war offenbar nur die Spitze des Eisbergs. Gemäss dem Blatt haben Unbekannte auch Automaten an diversen Bahnhöfen manipuliert: am Genfer Flughafen, in Lausanne, Morges, Nyon, Neuenburg, Renens, Vevey und Yverdon.

Betroffen sind Tausende Kunden mit verschiedensten Karten, darunter von UBS, Credit Suisse, Raiffeisen, Postfinance und den Kantonalbanken. Auch Touristen dürften den Betrügern zum Opfer gefallen sein.

Die SBB räumen ein: Die Skimming-Vorfälle häufen sich in jüngster Zeit. Eine rasche Aufrüstung der Automaten sei allerdings nicht möglich. Geeignete Systeme seien noch keine verfügbar. «Sobald der Hersteller uns eine Lösung anbieten kann, setzen wir diese um», zitiert das Blatt SBB-Sprecher Christian Ginsig.

Legende: Video Immer mehr Skimming-Attacken abspielen. Laufzeit 02:37 Minuten.
Aus Tagesschau vom 22.11.2011.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Michel Koller, Emmenbrücke
    Würde man diesen leidigen Magnetstreifen endlich ausmustern und global auf die Smartcards setzen, wäre dieses Problem behoben. Die sollen endlich mal vorwärts machen mit dem anpassen der Geldautomaten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von alan fisher, London
    Das Problem ist an manchen Ticketautomaten kann man nicht mit Noten bezahlen und wenn wer hat schon soviel Muenz im Portemonnaie?Auch wenn man vom Ausland kommt Ist es praktisch mit der Karte zu zahlen,doch ich bevorzuge den Schalter mit either er Person, aber leider zu wenig von diesen; ein Problem in der guten Schweiz heutzutage
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Margrit Holzhammer, 8903 Birmensdorf
    @Matthias Kessler: Ich verstehe Ihre Aussage nicht!!! Zurück zum Billettschalter an allen Bahnhöfen....!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Matthias Kessler, Brunnen
      Kassensturz zum Thema nicht gesehen? Keine Leserbriefe gelesen? Den überforderten und völlig unfähigen Kontrolleure in den Zügen ist es wurscht, woher sie das Ticket haben, Hauptsache sie können sich als verhinderte Cowboys aufführen. Dieser Laden stinkt vom Kopf bis Fuss, ich habe miene Konsequenzen gezogen und fahre halt wieder Auto.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen