Zum Inhalt springen

Schweiz SBB: «Die pünktlichste Bahn Europas»

Zugpassagiere der SBB sind im vergangenen Jahr im Durchschnitt ein bisschen pünktlicher angekommen als im Jahr zuvor. Dazu beigetragen haben laut den Bundesbahnen die bessere Verfügbarkeit von Anlagen und Rollmaterial.

Passagiere vor Zug
Legende: Für die SBB ist die Pünktlichkeit eines der drei obersten Unternehmensziele. Keystone

Die Passagiere der SBB sind 2014 etwas pünktlicher an ihrem Ziel eingetroffen als im Vorjahr. Wie die Bahn mitteilte, erreichten 87,7 Prozent der Reisenden das Ziel höchstens drei Minuten zu spät. Das entspricht einer Zunahme der Pünktlichkeit von 0,2 Prozentpunkten.

Damit ist die SBB nach eigenen Angaben das pünktlichste Bahnunternehmen Europas. Das sei trotz intensiver Bauarbeiten erreicht worden. Zur Pünktlichkeit beigetragen habe die bessere Verfügbarkeit von Anlagen und Rollmaterial. Das selbst gesetzte Ziel von 89 Prozent pünktlichen Kunden erreichte die SBB aber nicht.

Auf ihren Anschlusszug schafften es 97,1 Prozent der Umsteigepassagiere. Das waren 0,2 Prozentpunkte weniger als im Vorjahr. Die Bahn begründet die Verschlechterung damit, dass sie nach Verspätungen einzelne Anschlusszüge nicht abwarten konnte, weil es sonst im Gesamtsystem zu Folgeverspätungen gekommen wäre.

Im Vergleich mit Nachbarländern sehr pünktlich

Anders als die meisten europäischen Bahnen misst die SBB nicht die Zugs- sondern die Kundenpünktlichkeit. Wenn ein Reisender am Zielbahnhof mit weniger als 3 Minuten Verspätung ankommt und alle Anschlüsse gewährt werden können, gilt das für die SBB als pünktlich.

Bei der Mehrzahl der Bahnen in Europa gelten Züge mit weniger als fünf Minuten Verspätung als pünktlich. Die Anschlüsse werden nicht berücksichtigt. Im Nachbarland Österreich ist ein Zug mit 5 Minuten 29 Sekunden Verspätung noch pünktlich, in Deutschland einer mit 5 Minuten 59 Sekunden.

Mit diesen Eckwerten für die Nachbarbahnen und maximal 5 Minuten Zugsverspätung schwingt die Schweizer Bahn obenaus. Bei der SBB trafen im vergangenen Jahr 96,8 Prozent der Züge pünktlich im Bahnhof ein, bei den Österreichischen Bundesbahnen nach deren Kriterien 96,7 und bei der Deutschen Bahn 94,5 Prozent.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

15 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Knecht, Torny
    Ein nettes Eigenlob von der SBB. Mich würde eine Differentierung zwischen den einzelnen Bahnen in der Schweiz interessieren. Des weiteren, wenn die SBB europaweit so pünktlich ist, warum pilgern dann nicht Vertreter anderer Bahnen nach Bern um von der SBB zu lernen und ihre Bahn zu verbessern? Und warum werden nicht einzelne Manager von den ausländischen Bahnen abgeworben?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Karl Müller, Düdingen
      Die Qualität einer Service-Leistung ist nicht nur das Verdienst des Mgmt. Wenn nicht alle Mitarbeiter gute Leistungen bringen, läuft dieses Uhrwerk nicht rund. Es ist also das Verdienst aller. Die Privatbahnen führen wohl ihre eigene QS und -Kontrolle. Wäre sicher auch interessant zu wissen, betrifft aber viel weniger Kunden.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Michael Räumelt Wirtschaftskanzlei, Zillis
    Die SBB mit Ihrer Pünktlichkeit - Sauberkeit und das freundliche Personal hat mich zum Train -Freak gemacht. Wem wundert`s nach 35 Jahren Deutsche Bahn Erfahrung.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Wolfgang Wrede, Berlin
      Schließe mich an. Ich erlebe jedes jahr aufs neue in meinen Sommerferien die Schweizer Bahnen traumhaft pünktlich und zuverlässig. Und komme ich dann in meine Heimat zurück oder mache einen Abstecher über die Grenze, fühle ich mich nach den Erfahrungen mit SBB, BLS, RhB & Co wie im Bahn - Entwicklungsland.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Karl Müller, Düdingen
      Ich habe in den 90igern oft die DB im Raum Köln benutzt und ausser punkto Sauberkeit der Züge keinen Unterschied festgestellt. Vor allem die Pünktlichkeit und Freundlichkeit/Kompetenz des Personals waren Top Niveau!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von S.Zulauf, Chur
    Ich reise ziemlich oft mit der Bahn, und ich kann sagen, dass die überwiegende Mehrzahl der Züge pünktlich ist. Und wenn man mal einen verspäteten Zug hat, kann man das Personal um Hilfe bitten. So wurde extra für mich mal ein Zug 5min aufgehalten, so dass ich noch umsteigen konnte. Ein anderes Mal suchte der Kondukteur eine Alternativroute für mich, so erreichte ich meinen Termin trotzdem noch pünktlich.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Hans Knecht, Torny
      Es freut mich S.Zulauf, dass ihnen das freundliche Personal helfen konnte. Für mich stellt sich eher die Frage: Welches Personal? In den Zügen gibt es kaum noch ZugbegleiterInnen, bei den kleinen Bahnhöfen wurde das Personal leider weg rationalisiert und grossen Bahnhöfe schliessen die Schalter bei Zeiten.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von S.Zulauf, Chur
      @Knecht: auf der Strecke Chur - Zürich werden in SÄMTLICHEN Schnellzügen und Regios noch immer Kondukteure eingesetzt. Was die Schalteröffnungszeiten angeht, haben Sie wohl recht, auch wenn es nicht für Chur gilt. Unser Schalter hat täglich von 5.45 bis 22.00 Uhr geöffnet.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen