SBB verschenkt 10-Franken-Gutscheine

Die SBB gibt den Abo-Inhabern des Halbtax' einen Gutschein – dem Preisüberwacher sei Dank. Die Gutscheine können bis Ende Jahr am Schalter oder im SBB Ticketshop eingelöst werden.

Video «Halbtax-Kunden erhalten Gutschein» abspielen

Halbtax-Kunden erhalten Gutschein

1:41 min, aus Tagesschau vom 16.7.2015

Inhaber eines Halbtax-Abonnements erhalten ab Ende August Geschenkpost von der SBB. Die Kundschaft kommt in Genuss eines 10-Franken-Gutscheins. Darauf haben sich der Preisüberwacher und die ÖV-Branche verständigt.

Der Grund für den Rabatt: Die SBB hat nicht genug der neu geschaffenen Rabattbillette verkauft, um die Gesamtermässigungsvorgabe von 29,2 Millionen Franken zu erreichen, die in der letzten Preisrunde vereinbart worden war. Deshalb haben der Preisüberwacher sowie der Verband öffentlicher Verkehr (VöV) nun weitere Massnahmen vereinbart.

Die Zusatzvereinbarung verpflichtet die SBB, jährlich einen Gutschein an alle 2,3 Millionen Halbtax-Kunden abzugeben. Vorerst soll es mindestens in den Jahren 2015 und 2016 eine solche Aktion geben. Die Gutscheine können bis Ende Jahr am Schalter oder im SBB Ticketshop eingelöst werden.

Rabattbillette auf allen Strecken

Ausserdem wird die SBB die Rabattbillette neu auf sämtlichen Fernverkehrsstrecken anbieten. So sind auch die Flughafenstrecken abgedeckt.
Laut Angaben der SBB lösen pro Tag im Schnitt rund 4000 Reisende ein Sparbillett. An Spitzentagen sind es über 5000. Der Absatz steige laufend an. Dank Rabattbilletten erhalten Reisende eine Vergünstigung von 30 bis 50 Prozent.

Genügen die Massnahmen immer noch nicht, um den Kompensationsbetrag von knapp 30 Millionen Franken zu erreichen, greift der vereinbarte Ausgleichsmechanismus: Die SBB muss dann die 9-Uhr-Karten zum Halbtax-Abonnement zum halben Preis anbieten, also für 29 Franken.

Bei der letzten Preisrunde hatte der Preisüberwacher Billett-Aufschläge der SBB gebremst. So schlugen die 9-Uhr-Karte und das Halbtax zum Fahrplanwechsel im Dezember 2014 nicht auf. Im Gegenzug für andere Preiserhöhungen lancierte die SBB die Rabattbillette.