Zum Inhalt springen

Schweiz Schonfrist für Jungwölfe läuft Mitte Juli aus

Jungwölfe eines Rudels dürfen schon bald unter gewissen Voraussetzungen abgeschossen werden. Der Bundesrat hat eine dementsprechende Jagdverordnung in Kraft gesetzt.

Wolfsrudel tappte im Sommer 2014 am Calanda (GR) in die Fotofalle.
Legende: Wolfsrudel tappte im Sommer 2014 am Calanda (GR) in die Fotofalle. Keystone

In den vergangenen Wochen rissen Wölfe unter anderem in den Kantonen Ob- und Nidwalden, Wallis und Uri mehrere Schafe. Nun reagiert der Bundesrat und passt die Verordnung an.

Mit Zustimmung des Bafu kann der Kanton den Bestand regulieren, wenn im Streifgebiet eines Wolfsrudels mit Jungtieren mindestens fünfzehn Nutztiere innerhalb von vier Monaten getötet werden.

Zudem soll der Abschuss von Jungwölfen möglich werden, wenn sich diese regelmässig in unmittelbarer Nähe von Siedlungen aufhalten. Um den Schutz der Art zu gewährleisten, wird die Abschussquote im Streifgebiet eines Rudels auf maximal die Hälfte der im betreffenden Jahr geborenen Jungtiere beschränkt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Escher, Leuk - Stadt
    Donat Hunger, Fischenthal / .. BITTE nicht zu einem Thema äussern, von dem Sie offensichtlich nichts verstehen; äussere mich auch nicht über z.B. Musik, DANKE !
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Donat Hunger, Fischenthal
    Die gerissenen Schafe, haben diese Tiere jemals einen Schutz erhalten? Oder werden sie immer noch im Frühsommer in den Bergen ausgesetzt und ohne Kontrolle alleine gelassen? Ich finde, die Schafhalter machen es sich zu einfach, damit man dann dem Wolf die Schuld für die gerissenen Schafe geben kann. Selten wird erwähnt, dass mehrere tausend Schafe pro Saison auf den Alpweiden verenden, weil die Schafhalter sie ohne Aufsicht lassen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von A. Kistler, Walensee
    Der Fuchsbandwurm ist für Eure Kinderlein einiges gefährlicher als ein einzelner Wolf, der irgendwo durch den Wald läuft. Viel Spass den Kleinen im Sandkasten. Interessant ist auch, dass gerissene Schafe ohne Wolfsvorkommen nie erwähnt werden. Ein Wolf reisst pro Nacht 1 Schaf und sucht sich meistens ein schwaches und krankes Tier aus. Ein verwilderter Hund reisst wahllos Tiere in einem regelrechten Blutrausch. Das wissen auch die Jäger, nur lieben diese ihre Flinte mehr als die Tiere.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen