Schweiz kocht sich an die Spitze

Wer gerne ausgezeichnet isst, ist in der Schweiz richtig. 117 Schweizer Restaurants erhalten einen oder mehrere Guide Michelin-Sterne. Damit weist die Schweiz die höchste Sterne-Dichte in Europa auf.

Die Drei-Sterne-Häuser der Schweiz

In keinem anderen europäischen Land gibt es pro Einwohner mehr ausgezeichnete Restaurants als in der Schweiz. Alle Drei-Sterne-Häuser konnten die höchste Bewertung behalten. Nur etwa 100 Adressen weltweit tragen das Spitzenprädikat für exzellente Kochkunst.

Dazu kommen 19 Zwei-Sterne-Häuser und 95 Ein-Sterne-Betriebe. Damit hat die Schweiz innerhalb von fünf Jahren um über 20 Prozent zugelegt, teilten die Herausgeber des Guide Michelin mit.

Einen neuen Höchststand verzeichnet der Gastro-Führer auch bei den Restaurants mit «Bib Gourmand». Es handelt sich dabei um Betriebe, die sorgfältig zubereitete Mahlzeiten zu einem besonders guten Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Ein Drei-Gänge-Menü kostet dort nicht mehr als 70 Franken.