Zum Inhalt springen

Sicherheit gegen Ernteausfälle Bauern können neu auch Obstkulturen gegen Frost versichern

  • Die Schweizer Hagel-Versicherung bietet ab 2018 eine Frostzusatzversicherung für Obst und Beerenkulturen an. Bisher gab es diese nur für Reben.
  • Die Versicherung reagiert damit auf die schweren Frostschäden im Frühling – die Ernteausfälle werden auf zig Millionen Franken beziffert.
  • Auch die Zukunft stellt die Versicherung in Rechnung: Durch die Klimaerwärmung blühten die Bäume und Sträucher früher und seien so generell frostempfindlicher.
  • Bund, Kantone und landwirtschaftliche Organisationen hatten nach dem Frost im Frühling den Landwirten finanziell unter die Arme gegriffen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Christa Wüstner (Saleve2)
    die Versicherungen würden das sicher nicht anbieten, wenn es ein Verlustgeschäft für sie wäre. Aber für den Obstbauern kann es die Existenz kosten. Man kann doch alles versichern, ich glaube, da sind wir Weltmeister. Kürzlich erzählten uns Freunde, sie haben sich eine grosse Sumpfeiche pflanzen lassen. Nicht gerade billig. Auch einzelne Bäume kann man versichern lassen, sollten sie die Pflanzung nicht überleben. Grotesk oder ?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Denise Casagrande (begulide)
    "Wer soll das bezahlen, wer hat so viel Geld"....? Weitere Volks-Steuergeld-Verschleuderung für die uneinsichtige, Natur zerstörende Monokultur- Chemie-LW? NEIN! Tatsache ist, die LW findet in der Natur statt! Mittels Sinn machenden "Mischkulturen", passt sich die nachhaltig öko-logisch wirtschaftende LW, von jeher inteligent und umsichtig der Natur und deren "Wetter-Launen" an! Wenn schon Volks-Subventionen, dann für diese verantwortungsbewusste LW (biologisch dynamisch, biologisch organisch)!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Herbert Müller (Herbert Müller)
      @Casagrande; Sie verwechseln da etwas... es geht nur um eine einfache Versicherung welche der Landwirt abschliessen kann. Gleich wie die Hagelversicherung. Wie bei jeder anderen Versicherung muss der Verisicherungsnehmer seine Rechnung selber bezahlen. Frost und Hagel machen auch vor Bio Kulturen nicht halt.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen