Zum Inhalt springen

Schweiz Väter machen mehr

Väter kümmern sich zwar vermehrt um die Kinder, aber wenn es ums Putzen geht, halten sie sich zurück. Allerdings: Rechnet man bezahlte und unbezahlte Arbeit zusammen, arbeiten die Väter rund eine Stunde mehr pro Woche.

Legende: Video Wer arbeitet wie viel? abspielen. Laufzeit 3:20 Minuten.
Aus 10vor10 vom 26.05.2014.

Kaum überraschend: Mütter verbringen nach wie vor mehr Zeit mit ihren Kindern als die Väter, und sie machen mehr im Haushalt als ihre Partner. 51 Stunden pro Woche wenden sie auf, die Väter bringen es auf 27,6 Stunden. Alleinerziehende Mütter setzen 45 Stunden ein.

Ein Vater hilft seinem Sohn bei Klettern.
Legende: Väter arbeiten gut eine Stunde mehr als noch im Jahr 2010. Das Pensum der Mütter stieg minim. Keystone

Nicht geläufig ist hingegen diese Zahl des Bundesamtes für Statistik (BfS): Väter arbeiten insgesamt eine Stunde mehr pro Woche als die Mütter. Mütter in Paarhaushalten arbeiten 66,9, die Väter 68,2 Stunden.

Die Statistiker zählten hierfür die Stunden für die unbezahlte und bezahlte Arbeit zusammen. Auch alleinerziehende Mütter arbeiten weniger als die Männer, sie kommen auf 67,6 Stunden.

Lieber Kinder betreuen als putzen

Vor allem bei der Kinderbetreuung holen die Väter auf, 12,8 Stunden sind es pro Woche. Frauen kommen auf 19,7 Stunden. Beim Putzen und Aufräumen halten sich die Väter nach wie vor zurück: 1,7 Stunden wenden sie fürs Putzen und Aufräumen auf, die Mütter nehmen sich dafür 6,5 Stunden Zeit. Auch Waschen und Bügeln ist nach wie vor Frauensache. Dafür erledigen die Männer mehr administrative und handwerkliche Arbeiten.

Eltern sind zeitlich stark belastet

Ob Vater oder Mutter: Eltern bleibt wenig Zeit für sich selbst. Personen ohne Kinder wenden merklich weniger Zeit für bezahlte und unbezahlte Arbeit auf: Sie leisten je nach Alter zwischen 20 und 50 Stunden. Das sind pro Woche mindestens 17 Stunden weniger als Menschen mit Kindern im Haushalt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.