Zu wenig Arbeitskräfte Viele Stellen bleiben unbesetzt

  • Die Zahl der offenen Stellen hat im ersten Quartal 2017 zugenommen. Dies zeigt die Beschäftigungsstatistik des Bundesamts für Statistik.
  • Im ersten Quartal gab es 7200 offene Stellen mehr als im gleichen Zeitraum im letzten Jahr. Das entspricht einer Zunahme von 13,7 Prozent.
  • Dies betrifft insbesondere die Dienstleistungsbranche und die Industrie.
  • Folglich bekunden die Unternehmen bei der Rekrutierung von gelernten Arbeitskräften leicht mehr Schwierigkeiten.
  • Insgesamt hat jedoch die Beschäftigung in der Schweiz leicht zugenommen. Dies geht in erster Linie auf das Konto der Dienstleistungsbranche.

Die Erhebung

Das sogenannte Beschäftigungsbarometer des BFS basiert auf einer
jeweils vierteljährlichen Befragung der Unternehmen, wie viele Stellen
am Ende des Berichtsquartals bei ihnen offen sind.