Zum Inhalt springen
Inhalt

Vorstand-Sitze verweigert Schweizer Gemüseproduzenten treten aus dem Bauernverband aus

  • Der Verband der Schweizer Gemüseproduzenten ist rückwirkend auf Jahresbeginn aus dem Schweizer Bauernverband (SBV) ausgetreten.
  • Die Gemüseproduzenten wollten im Gegenzug für höhere Beiträge zwei Sitze im Vorstand des Bauernverbands.
Gemüse.
Legende: Der Bauernverband ging nicht auf die Forderungen der Gemüseproduzenten ein. Keystone

Bislang hatten die «Gemüsler» keinen einzigen Sitz. Die zwei gefordeten Sitze wurden ihnen vom Bauernverband aber verweigert, weil er dazu den Vorstand von 24 auf 50 Sitze hätte ausbauen müssen - aus Gründen der Ausgewogenheit. Gemüseverbandsdirektor Jimmy Mariéthoz bestätigte einen entsprechenden Artikel der «BauernZeitung».

180'000 Franken mehr im Jahr

Nachdem die Delegierten des Bauernverbands im Herbst das neue Beitragsreglement gutgeheissen hatten, befürchteten die Gemüseproduzenten, dass ihr um 180'000 Franken erhöhter Jahresbeitrag gerichtlich eingefordert werden könnte.

Bauernpräsident Markus Ritter erklärte in der Zeitung, der Vorstand werde am 1. März über den Fall beraten. Ziel sei ein Wiedererwägungsgesuch an die Adresse der Gemüseproduzenten.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.