Zum Inhalt springen

Header

Video
Rot-grünes Duo macht das Rennen
Aus Tagesschau vom 10.11.2019.
abspielen
Inhalt

Zweiter Wahlgang Genfer Ständerat bleibt rot-grün

Das rot-grüne Duo Mazzone und Sommaruga schafft im zweiten Wahlgang den Einzug in den Ständerat und distanziert die bürgerlichen Kandidaten deutlich.

Triumphaler Sieg von Rot-Grün in Genf: Lisa Mazzone (Grüne) und Carlo Sommaruga (SP) lassen die bürgerlichen Kandidaten weiter hinter sich. Mazzone macht mit 45’998 Stimmen das beste Resultat. Hinter ihr platziert sich Sommaruga mit 41’839 Stimmen.

Video
Sommaruga: «Die Wähler haben unser Programm verstanden»
Aus News-Clip vom 10.11.2019.
abspielen

Hugues Hiltpold von der FDP bekam 27’297 Stimmen, Béatrice Hirsch von der CVP 22’960 Stimmen. Auf dem fünften Rang liegt die SVP-Kandidatin Céline Amaudruz mit 21’926 Stimmen. Sie hatte die Unterstützung der Bürgerbewegung Mouvement citoyens genevois (MCG).

Umgekehrt hatte die SVP den beiden bürgerlichen Kandidaten von FDP und CVP die Unterstützung verwehrt. Der Parteilose Paul Aymon landete mit nur 2’529 Stimmen auf dem sechsten und letzten Platz.

Mann in Anzug.
Legende: Hugues Hiltpold von der FDP verpasste die Wahl in den Genfer Ständerat. Keystone

Wie 2015 konnte sich die zerstrittene Rechte in Genf nicht auf eine gemeinsame Strategie einigen, was sich nun gerächt haben dürfte. Die Grünliberalen, die am 20. Oktober einen Nationalratssitz hinzugewonnen hatten, zogen ihre beiden Kandidaten zurück und beschlossen Wahlfreiheit.

Die Allianz Ensemble à Gauche, die ihre beiden Kandidaten ebenfalls zurückgezogen hatte, erhöhte demgegenüber die Chancen des rot-grünen Duos.

Linke Vormachtstellung im Ständerat

Mit der Wahl von Mazzone und Sommaruga setzt sich in Genf die seit zwölf Jahren andauernde Vormachtstellung der Linken im Ständerat fort.

Sommaruga lässt sich von seinen Anhängern feiern

Die 31-jährige Lisa Mazzone wird den zurücktretenden Grünen Robert Cramer ersetzen, der 60-jährige Sommaruga wird Nachfolger der zurücktretenden Sozialdemokratin Liliane Maury Pasquier.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.