Wie siehst du denn aus? Rauchst du?

Eine neue Kampagne gegen das Rauchen zielt auf die persönliche Eitelkeit: Ein spezieller «SmokeFree»-Fotoautomat zeigt Rauchern, welche Spuren ein langjähriger Tabakkonsum im Gesicht hinterlassen kann.

Der «SmokeFree»-Fotoautomat wird in den kommenden zwei Jahren an verschiedenen Orten in der Schweiz aufgestellt. Wer sich darin fotografieren lässt, erhält drei Porträts von sich: ein aktuelles Bild, ein Porträt als Raucher in 20 Jahren und eines als Nichtraucher in 20 Jahren.

Laut Bundesamt für Gesundheit (BAG) sieht das Gesicht einer Person, die täglich 20 Zigaretten raucht, bereits im mittleren Lebensalter um zehn Jahre älter aus als bei jemandem, der nicht raucht.

Rauchen beschleunigt die Hautalterung, weil wegen des Nikotins und anderer Schadstoffe die Haut schlechter durchblutet wird. Um Rauchern dies vor Augen zu führen, lancierten die Lungenliga und das BAG den «SmokeFree»-Fotoautomaten.

Die Folgen des Tabakkonsums würden so eine persönliche Note erhalten, schreibt das BAG. Beim Fotoautomaten werden anwesende Fachpersonen über die Folgen des Rauchens informieren und Beratung anbieten, wenn jemand gerne von seiner Sucht wegkommen möchte.