Zum Inhalt springen

Header

Audio
Grossteil der Skilager findet nicht statt
Aus HeuteMorgen vom 11.01.2022.
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 3 Sekunden.
Inhalt

Wintersport an Schulen Die meisten Skilager sind abgesagt oder werden verschoben

Der Bund hat die Klassenlager nicht untersagt, aber sehr empfohlen, darauf zu verzichten. Die meisten befolgen den Rat.

Schon vergangenes Jahr wurden die Skilager der Schulen abgesagt. Für diese Saison war der Geschäftsführer des grössten Skilagerorganisators, Schneesportinitiative Schweiz, Ole Rauch optimistisch. Er hoffte auf eine einigermassen normale Skilagersaison dank Impfungen, Reihentests und Schutzkonzepten.

Aber auf Empfehlung der Bundesbehörden haben unterdessen einige Kantone alle Lager im Januar verboten: Die meisten Westschweizer Kantone und vereinzelte in der Deutschschweiz, darunter die beiden Basel.

Bitter, aber immerhin ein klarer Entscheid, findet Rauch. «Dann weiss der Lehrer, woran er ist und kann das klar kommunizieren. Er kann den Eltern erklären, ‹der Kanton hat Nein gesagt, ich kann nichts machen.›»

Deutschschweiz: Entscheid bei den Schulen

Schwierig sei, dass die allermeisten Deutschschweizer Kantone den Entscheid den einzelnen Schulen überliessen. Das hat zu Verunsicherung geführt und die Schulen vor schwierige Entscheidungen gestellt. «Am Schluss ist es die Lehrperson, die das den Eltern erklären muss.»

Zwei Reaktionen der Eltern seien da sicher. Bei einer Absage: «Du Angsthase, geh doch endlich mal mit den Kindern raus.» Bei einer Durchführung: «Spinnen die eigentlich? Ihr könnt doch jetzt nicht ein Lager machen.»

77 von 103 Lagern abgesagt

Mittlerweile sind von den im Januar geplanten 103 Lagern schon 77 abgesagt und es kommen wohl noch mehr dazu. Wenn Ole Rauch die Schulen berät, ob die Lager stattfinden können oder nicht, hat er klare Kriterien. Am ehesten zu verantworten sind Lager mit wenig Schülerinnen und Schülern und solche, wo die Klassen nicht gemischt werden.

Aber auch in diesen Lagern wird es nicht sein wie sonst. Das Zusammensitzen am Abend, das Kartenspiel? Alles mit Maske. Die Disco zum Lagerschluss ist nicht zu denken. «Das ist ein grosser Teil, den das Lager ausmacht. Darum ist es momentan schwierig für alle.»

Neuer Termin im Frühling

Einige Schulen haben ihre Schneesportlager nicht gänzlich abgesagt, sondern auf den März verschoben. Und Ole Rauch sehe auch später im Frühling noch Möglichkeiten: ein Lager am selben Ort wie geplant, aber mit Biken und Wandern statt Snöben und Skifahren.

Video
Aus dem Archiv: Der Bund empfiehlt die Skilager abzusagen
Aus Tagesschau vom 21.12.2021.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 42 Sekunden.

Heute Morgen, 11.01.2022, 6 Uhr

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen