Unglück im Maggiatal Zwei Männer sterben bei Canyoningunfall

Ein 38-jähriger Belgier und ein gleichaltriger Spanier sind bei einem Canyoningunfall in Gordevio im Maggiatal ums Leben gekommen. Die beiden in der Schweiz wohnhaften Männer ertranken nach Angaben der Kantonspolizei Tessin. Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod der Freizeitsportler feststellen.

Die genauen Umstände des Unfalls seien unklar und Gegenstand der Ermittlungen. Gemäss ersten Erkenntnissen befanden sich die beiden Opfer auf dem letzten Teil der Canyoningroute.

Weitere Mitglieder der Freizeitsportgruppe hätten vor Ort psychologische Unterstützung erhalten, schrieb die Polizei. Im Einsatz standen auch Angehörige des Schweizer Alpen-Clubs (SAC) und der Rettungsflugwacht Rega.