Stilvoll schwitzen in Interlaken

Mit der Hitze fallen die Hüllen, manchmal auch die Konventionen: SEF-Teilnehmer verraten SRF 3 ihre Strategien unter den erschwerten klimatischen Bedingungen.

Am SEF erwartet die Besucher nicht nur eine geballte Ladung Wirtschaft, auch die Hitze ist an Ort und Stelle. Die Strategien angesichts der erschwerten klimatischen Bedingungen sind so vielfältig wie die anwesenden CEOs verschieden. So vergleicht sich eine Frau mit einer Zwiebel: «Ich nehme das völlig locker. Ich kann etwas abschälen oder zuschälen.»

Bescheidener geht ein Besucher das Hitzeproblem an: «Nur schon den Kittel auszuziehen, wäre gut. Man muss ja nicht gleich in den Flipflops herumlaufen.» Ein anderer hofft auf die Weitsicht der Veranstalter: «Ich zähle auf die Kühlung in der Halle.»

Ein weiterer Besucher lobt den neuen Dresscode ohne Krawatte. Dieser könne seiner Ansicht nach aber ruhig noch weiter gehen: «Vielleicht haben wir morgen etwas Glück und sie verteilen Bermudas.»