Ausserrhoder SVP kämpft mit David Zuberbühler

Die Delegierten der SVP von Appenzell Ausserrhoden haben ihren Kandidaten für die Nationalratswahlen nominiert. Sie haben sich mit lediglich drei Stimmen Unterschied für David Zuberbühler aus Herisau entschieden.

David Zuberbühler

Bildlegende: Der 36-jährige David Zuberbühler politisiert seit 2011 im Ausserrhoder Kantonsrat. zvg

David Zuberbühler setzte sich in der parteiinternen Ausmarchung gegen Parteipräsident Edgar Bischof durch. Die Delegierten schickten ihn mit 40 zu 37 Stimmen ins Rennen um den einzigen Ausserrhoder Nationalratssitz.

David Zuberbühler führt zusammen mit seinem Bruder drei KMU-Betriebe mit insgesamt 34 Mitarbeitern, wie die SVP schreibt. Der 36-Jährige ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er war 12 Jahre im Herisauer Einwohnerrat und politisiert seit 2011 im Kantonsrat.

Drei Kandidaten wollen

In Appenzell Ausserrhoden wollen auch die FDP und die SP in den Nationalrat. Die Freisinnigen treten mit Markus Bänziger aus Teufen an. Die Sozialdemokraten nominierten Jens Weber aus Trogen.

Der Ausserrhoder Sitz im Nationalrat wird frei, weil Andrea Caroni (FDP) in den Ständerat wechseln will.