Zum Inhalt springen

Wahlen 15 Der Wahlsonntag bei SRF

Am Sonntag wählt die Schweiz ein neues Parlament: SRF berichtet den ganzen Tag umfassend über die neuesten Ergebnisse, mit Hochrechnungen, Reaktionen und Analysen. Das Angebot im Überblick.

Legende: Video Trailer Entscheidung 15 abspielen. Laufzeit 0:31 Minuten.
Vom 18.10.2015.

Am 18. Oktober gilt es ernst: Die Schweizer Stimmbürgerinnen und Stimmbürger wählen ein neues Parlament. SRF berichtet am Wahltag aus der ganzen Schweiz.

Der Wahltag Online

Bereits ab 10 Uhr informiert SRF News unter www.srf.ch/wahlen mit einem Liveticker über das Geschehen am Wahltag. Dieser liefert einen umfassenden Überblick über alle Hochrechnungen und Resultate aus sämtlichen Kantonen und den jeweiligen Reaktionen.

Aufbau der Technik im Bundeshaus
Legende: Der Aufbau ist in vollem Gange: SRF-Techniker bereiten den Wahltag im Bundeshaus vor. SRF / Connie Egli

Interaktive Grafiken bieten ab 12 Uhr einen schnellen Überblick über die neuesten Hochrechnungen und Resultate zu den National- und Ständeratswahlen, zuerst aus den Kantonen, ab 19 Uhr auch national.

Auch auf den sozialen Netzwerken bleibt das Publikum am Wahlsonntag informiert: SRF News liefert auf Twitter via @srfnews, Link öffnet in einem neuen Fenster und auf Facebook, Link öffnet in einem neuen Fenster die jeweils neuesten Resultate. Zudem werden die Reaktionen zum Wahlgeschehen auf den sozialen Netzwerken analysiert und interpretiert. Interessierte können sich darüber hinaus mit dem Hashtag #wahlch15, Link öffnet in einem neuen Fenster an der Wahlsendung beteiligen.

Ebenfalls zum Angebot gehören Analysen von Politologen und Politikern sowie umfangreiches Video- und Audiomaterial aus dem Bundeshaus, dem Hochrechnungszentrum und den kantonalen Wahlzentralen. Zudem können die Wahlsendungen von Radio und Fernsehen in Livestreams verfolgt werden.

Der Wahltag im Fernsehen

Von 12.00 Uhr bis Mitternacht moderiert Susanne Wille auf SRF 1 die Wahlsendung «Entscheidung 15», live aus dem grossen Wahlstudio in Zürich Leutschenbach. Für Analysen stehen ihr Urs Leuthard und Claude Longchamp zur Seite.

Urs Leuthard, Susanne Wille, Jonas Projer und Philipp Burkhardt
Legende: Diese Moderatoren begleiten durch den Wahltag: Jonas Projer, Susanne Wille, Urs Leuthard und Philipp Burkhardt (v.l.). SRF

Vom Wahlstudio aus erfolgen Schaltungen zu Aussenstellen in den Kantonen und ins Bundeshaus. In der dortigen Wandelhalle finden zahlreiche Gesprächsrunden unter der Leitung von Jonas Projer statt. SRF-Korrespondentinnen und Korrespondenten in 19 kantonalen Wahlzentren behalten die Entwicklung vor Ort im Auge und holen Reaktionen ein.

Der Wahltag im Radio

Radio SRF 1 und SRF 4 News berichten von 12 bis 20 Uhr live aus dem Bundeshaus. Moderator Philipp Burkhardt begleitet die Hörer durch den Wahltag, spricht mit Politikern und Korrespondentinnen und Korrespondenten in allen Kantonen. Der Politologe Werner Seitz steht ihm als Experte zur Seite. Im Halbstunden-Takt wird das Wahlgeschehen zusammengefasst, im Anschluss liefern die «Regionaljournale» Berichte aus den einzelnen Kantonen.

Das «Echo der Zeit» sendet zwischen 18 und 20 Uhr eine Spezialausgabe live aus dem Bundeshaus mit Moderator Roman Fillinger. Ab 20 Uhr bis Mitternacht gibt es stündliche Updates zu den Wahlresultaten.

Radio SRF 3 und Virus senden von 12 Uhr bis 17 Uhr regelmässige Wahlbulletins. Von 17 bis 20 Uhr liefern Spezialausgaben von «Info 3» halbstündlich vertiefte Informationen zum Wahlgeschehen. Radio SRF 2 Kultur und Musikwelle senden ab 12 Uhr stündliche Wahlbulletins und übertragen zudem die Spezialausgabe von «Echo der Zeit».

Hochrechnungen und Resultate

Die Arbeitsgruppe «Projection 2015» erarbeitet unter der Leitung von Professor Rolf Nef im Auftrag der SRG SSR die kantonalen und nationalen Hochrechnungen.

Legende: Video So funktionieren Hochrechnungen abspielen. Laufzeit 2:10 Minuten.
Vom 02.10.2015.

Um 19 Uhr wird die erste nationale Hochrechnung veröffentlicht, gleich im Anschluss nehmen die Parteipräsidenten Stellung zu den Ergebnissen. Weitere nationale Hochrechnungen folgen um 21 und 23 Uhr.

Hochrechnungen, Resultate oder Zwischenresultate aus den einzelnen Kantonen sind bereits ab 12 Uhr zu erwarten.

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Roland Bachmann (konstatinXI)
    Wenn die SVP, gemäss den vorliegenden Hochrechnungen zwischen 30% und 35% der Wählerstimmen erhalten hat, würden ihr ja eigentlich drei Bundesräte zustehen! Alles andere ist ein Betrug an uns Wählern.Ein grosser Teil der "stimmaktiven" Bevölkerung hat ihr Verdikt gesprochen. Die Phalanx der Verlierer des heutige Tages erklärt aber bereits wieder, dass wir SVP-Wähler alles irregeleitete Idioten sind. All diesen Apologethen möchte ich den Text der französischen Nationalhymne in Erinnerung rufen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Thomas Bögli (tomboe)
    Die Einblendung der Hochrechnungen aus den Kantonen brigt wenig, wenn nicht die Veränderungen in Prozent angegeben werden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Karl Suter (glaubenstreu)
    Mit Unzufriedenheit, Undankbarkeit , Schuldzuweisungen an andere, wird man nur noch unzufriedener und gibt auf. Da kann ich nur raten: anpacken und mit Freunden und Bekannten wählen gehen, denn nur so kann man etwas verändern in einer direkten Demokratie. Die Schweiz ist doch eine wunderbare Heimat mit unzähligen Schönheiten im Tal wie in den Bergen. Tragen wir Sorge dazu und sind wir dankbar, dass dieses Land unsere Heimat ist.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen