AR: Nationalratssitz neu durch die SVP besetzt

Überraschung in Appenzell Ausserrhoden: Die SVP hat mit David Zuberbühler den einzigen Nationalratssitz erobert. Zuberbühler erhielt 6394 Stimmen. Verliererin ist die FDP, deren Kandidat Markus Bänziger auf 5949 Stimmen kam. Jens Weber (SP) holte 5058 Stimmen.

Video «Die Freudentränen des David Zuberbühler» abspielen

Die Freudentränen des David Zuberbühler

0:32 min, vom 18.10.2015

Die Ausserrhoder FDP hat seit je einen Sitz im National- und im Ständerat. Nachdem Hans Altherr (FDP) am 18. Oktober nicht mehr angetreten war, beanspruchte der bisherige Nationalrat Andrea Caroni (FDP) dessen Sitz. Und das mit Erfolg.

Caroni kandidierte nicht mehr für den Nationalrat. Als Nachfolger schickte die FDP den 48-jährigen Markus Bänziger aus Teufen ins Rennen. Die Wahl ging überraschend an den SVP-Herausforderer David Zuberbühler. Der 36-Jährige war zwölf Jahre im Herisauer Einwohnerrat und politisiert seit 2011 im Kantonsrat.