Die Berner SVP legt zu und gewinnt einen Sitz

Der Sitzgewinn der Berner SVP geht auf Kosten der BDP und der Grünen, die je einen Sitz verlieren. Die GLP kann ihre zwei Sitze halten, die sie vor vier Jahren gewonnen hat. Ihre Sitze halten können auch SP, FDP und EVP.


Der nationale Trend wird im Kanton Bern bestätigt: Die SVP steigert ihren Wähleranteil und gewinnt einen neunten Sitz. Sie ist die klare Siegerin der Wahlen. Neben den bisherigen SVP-Nationalrätinnen und Nationalräten schafften auch SVP-Kantonalpräsident Werner Salzmann, der Bernjurassische Grossrat Manfred Bühler und der Berner Stadtrat und Grossrat Erich Hess den Sprung in die Grosse Kammer.

Federn lassen mussten die Mitte und die Grünen: Die BDP und die Grünen verlieren je einen Sitz. Die Grünen haben nun noch zwei Sitze, die BDP noch drei.

Abgewählt wurden Aline Trede von den Grünen und der BDP-Kantonalpräsident Heinz Siegenthaler. Die GLP kann ihre beiden Sitze halten. Ebenfalls ohne Sitzverlust haben SP, FDP und EVP die Reduktion der Sitze von 26 auf 25 überstanden.

Sendung zu diesem Artikel