Ständerat BE: Die Piraten treten nochmals an

In Bern scheint es definitiv zu einem zweiten Wahlgang bei den Ständeratswahlen zu kommen: Die Piratenpartei hat gegenüber dem Regionaljournal bestätigt, nochmals antreten zu wollen.

Ein Plakat der Piratenpartei.

Bildlegende: In Bern dürften in den kommenden Wochen noch weitere Plakate der Piratenpartei aufgehängt werden. Keystone

«Wir ziehen unsere beiden Kandidaturen nicht zurück», sagte Parteipräsident Jorgo Ananiadis gegenüber Radio SRF. Damit ist klar, dass es im Kanton Bern am 15. November zu einem zweiten Wahlgang kommt.

Ananiadis belegte nach dem ersten Wahlgang den achten Platz unter elf Kandidierenden, sein Parteikollege Denis Simonet Platz neun - beide mit weit über 100'000 Stimmen Rückstand auf die Bisherigen Werner Luginbühl (BDP) und Hans Stöckli (SP).

Wahlen BE