Partei der Arbeit ergattert Sitz im Kanton Neuenburg

Der Kanton Neuenburg hatte bei den Nationalratswahlen 2015 nur noch vier statt fünf Mandate zu vergeben. Die Verknappung ging auf Kosten der FDP und der Grünen. Die Partei der Arbeit ergatterte hingegen einen der begehrten Sitze.

Wegen der Bevölkerungsentwicklung hat der Kanton Neuenburg für die kommende Legislatur nur noch vier anstelle von fünf Sitzen zugeteilt bekommen.

Zu den Verlierern zählen die FDP und die Grünen. Die FDP hatte bisher zwei Sitze und muss ein der zwei Mandate abgeben. Ihr verbleibender Sitz geht an den neu gewählten Philippe Bauer. Die Grünen verloren ihren bisherigen Sitz.

Video «Gespräch mit Denis de la Reussille» abspielen

Gespräch mit Denis de la Reussille

2:53 min, vom 18.10.2015

Die Partei der Arbeit konnte als einzige zulegen und einen der begehrten Sitze ergattern. Neu schickt sie Denis de la Reussille nach Bern.

Die SP und die SVP konnten ihren Sitz verteidigen: Der Sozialdemokrat Jacques-André Maire wurde wiedergewählt, so auch der bisherige SVP-Nationalrat Raymond Clottu.