Zum Inhalt springen
Inhalt

Wahlen15 Neuenburg Partei der Arbeit ergattert Sitz im Kanton Neuenburg

Der Kanton Neuenburg hatte bei den Nationalratswahlen 2015 nur noch vier statt fünf Mandate zu vergeben. Die Verknappung ging auf Kosten der FDP und der Grünen. Die Partei der Arbeit ergatterte hingegen einen der begehrten Sitze.

Wegen der Bevölkerungsentwicklung hat der Kanton Neuenburg für die kommende Legislatur nur noch vier anstelle von fünf Sitzen zugeteilt bekommen.

Zu den Verlierern zählen die FDP und die Grünen. Die FDP hatte bisher zwei Sitze und muss ein der zwei Mandate abgeben. Ihr verbleibender Sitz geht an den neu gewählten Philippe Bauer. Die Grünen verloren ihren bisherigen Sitz.

Legende: Video Gespräch mit Denis de la Reussille abspielen. Laufzeit 02:53 Minuten.
Aus News-Clip vom 18.10.2015.

Die Partei der Arbeit konnte als einzige zulegen und einen der begehrten Sitze ergattern. Neu schickt sie Denis de la Reussille nach Bern.

Die SP und die SVP konnten ihren Sitz verteidigen: Der Sozialdemokrat Jacques-André Maire wurde wiedergewählt, so auch der bisherige SVP-Nationalrat Raymond Clottu.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.