Tessiner Ständeräte verpassen das absolute Mehr

Bei den Ständeratswahlen im Tessin erzielen die beiden Bisherigen, Filippo Lombardi (CVP) und Fabio Abate (FDP), zwar die besten Ergebnisse. Das absolute Mehr verpassen jedoch beide. Und: Der Lega-Kandidat ist dem Spitzenduo dicht auf den Fersen.

Filippo Lombardi (CVP) konnte die meisten Wähler für sich gewinnen: Er erreichte insgesamt 43'897 Stimmen. Dahinter folgt Fabio Abate (FDP) mit 40'504 Stimmen.

Der Lega-Kandidat Battista Ghiggia liegt nur knapp 4000 Stimmen hinter dem bisherigen FDP-Ständerat: Ghiggia erzielte mit 36'307 am drittmeisten Stimmen. SP-Kandidat Roberto Malacrida ist weit abgeschlagen und kommt auf 23'030 Stimmen.

Die Wahlbeteiligung lag bei 49,69%. Die Stichwahl ist im Tessin auf den 15. November 2015 angesetzt.