Zum Inhalt springen
Inhalt

Parteien im Vergleich Parteien im Vergleich: 8 Fragen an Regula Rytz

Entweder oder: Die Präsidentin der Grünen muss sich zwischen zwei Möglichkeiten entscheiden und in acht Fragen Stellung beziehen.

Legende: Video Parteien im Vergleich vom 21.09.2015 - Grüne abspielen. Laufzeit 14:18 Minuten.
Aus Parteien im Vergleich vom 21.09.2015.

SRF: Rentenalter bei Frauen 63 oder 65?

Regula Rytz: 64

Mehr Polizisten oder mehr Grenzwächter?

Kommt darauf an, was für ein Problem sie lösen wollen. Es braucht von beiden genug.

Einem 85-Jährigen noch ein künstliches Hüftgelenk einsetzen oder nicht?

Kommt sehr auf die Situation an.

Züri West oder Patent Ochsner?

Züri West.

GLP oder Alternative Liste?

Alternative Liste.

Lieber eine Geldspende von der Axpo oder von Nestlé?

Legende: Video Die Grünen: Die Bilanz abspielen. Laufzeit 01:10 Minuten.
Aus Parteien im Vergleich vom 21.09.2015.

Keine.

Zuwanderung einschränken oder A1 auf drei Spuren ausbauen?

Das ist eine falsch gestellte Frage.

SP: Segen oder Fluch?

Segen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von tom schneeberger (tomm)
    Ich finde dieses Frageformat unwürdig: Sich zwischen zwei Fragen (manchal zwei Übel für die Befragten) entscheiden zu müssen, kann einfach nicht anders als mit einer Differenzierung beantwortet werden. Oder eben gar nicht. Jede(r) sei gelobt, welche(r) eine Antwort verweigert. Dem Stimmbürger werden zwar auch so "digitale" Fragen gestellt. Aber meist sind die schon weichgespült durch das Parlament. Jedenfalls trägt diese Fragerei nichts zur Meinungsbildung über die Partei oder die Sachfrage bei.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen