Zum Inhalt springen
Inhalt

Wahl-Lokal Die letzte Frage: «Mit wem würden Sie eine Firma gründen?»

Starke Währung, angekratzte Beziehungen zum wichtigsten Handlungspartner EU, schwächelnde Konjunktur in Asien. Da ist in der Schweizer Wirtschaft Unternehmergeist gefragt. Zum Schluss der «Arena» fragt Moderator Jonas Projer, in welcher Branche seine Gäste ein Start-Up wagen würden und – mit wem.

Legende: Video «Mit wem würden Sie eine Firma gründen?» abspielen. Laufzeit 01:55 Minuten.
Aus News-Clip vom 11.09.2015.

Die Gäste, die in der «Wahl-Arena» die Klingen kreuzten, sind sich des Ernsts der wirtschaftlichen Lage bewusst. Wie sie die Schweiz aber wieder auf Kurs bringen wollen, hierüber sind sich die Vertreter von sechs Parteien uneins. Die einen wollen mehr staatliche Vorgaben, die anderen weniger Einschränkungen. Die einen verlangen in Brüssel Durchsetzungskraft, die anderen wollen ebendort die Wogen glätten. Mehr zur Diskussion in der «Wahl-Arena» lesen Sie hier.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz NANNI (Aetti)
    Logisch, die im Moment erste Wahl ist etwas im Bereich Sozial.. professioneller Service fuer Migranten... so als Bindeglied zwischen Behoerde und Zuwanderer.. Unterkunftsbetreuung etc. Arbeitsplatz-Vermittlung.. und Integrationshilfe mit Schulen . Kulturerhaltungsprogramme etcetcetc.. Da ist Verdienst!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Dölf Meier (Meier Dölf)
    Die heutige Weltordnung wird zusammenbrechen. Die nicht regierbare EU wird zur Diktatur. Sieben Jahre wird der Diktator wüten und auf dem Schlachtfeld von Harmageddon geschlagen mit anderen Armeen dieser Welt. Von Jesus Christus, wer denn sonst? Dann endlich folgt eine Friedenszeit wo sich die Menscheit auf das Wesentliche konzentrieren wird. Mein Mooto: Mach aus jedem Tag das Beste!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen