Sommer, Sonne ... und Politik

Wir wissen: Es ist heiss. In weniger als 100 Tagen finden jedoch die eidgenössischen Wahlen statt. Und in Bundesbern ist die junge Generation wenig vertreten. Hier stellen wir fünf Köpfe vor, die sich mitten in den Sommerferien für eine stärkere Wahlbeteiligung von Jugendlichen einsetzen.

Konrad Weber: «Eine Quiz-App für den Strand»

Der Redaktionsleiter produziert mit politbox eine App, mit der sich Jugendliche über verschiedene politische Themen messen lassen können. Und falls Du im Sommer auf Festivals unterwegs bist, fängt die politbox-Redaktion vielleicht auch Deine politische Stimme ein. Sozusagen als Warm-up für die Wahlen im Herbst. Hier ist der politbox-Bus als nächstes unterwegs.

Video «Konrad Weber, Redaktionsleiter politbox» abspielen

Konrad Weber, Redaktionsleiter politbox

0:24 min, aus Politbox vom 15.7.2015

Mathieu Henderson: «Spielend mehr Wissen»

Okay, das untenstehende Video ist auf französisch. Aber vielleicht gerade deshalb ein Argument, sich die Gründe des politbox-Redaktors anzuhören. Denn: Wieso nicht das politbox-Quiz auf Französisch spielen? Neben dem politischen Wissen lassen sich bequem noch ein paar Brocken einer anderen Landessprache aufschnappen. Eine italienische, rätoromanische oder auch eine englische Version ist übrigens auch dabei.

Video «Mathieu Henderson, Journalist politbox (RTS)» abspielen

Mathieu Henderson, Journalist politbox (RTS)

0:44 min, aus Politbox vom 15.7.2015

Lukas Golder: «Politik ist out»

Der Politologe und Jugendforscher hat untersucht, wie die Jugend stärker in den politischen Prozess einbezogen werden kann. Sein Fazit: Es müsste eigentlich den gleichen Effekt wie beim Skihelm geben. Nachdem Sportidole den Helm getragen haben, hat sich das Tragen eines Skihelms durchgesetzt. Durch junge Vorbilder soll auch die Politik wieder «in» werden.

Video «Lukas Golder, Politologe» abspielen

Lukas Golder, Politologe

0:29 min, aus Politbox vom 15.7.2015

Fabian Gürtler: «Die Jugend muss eine stärkere Stimme haben»

Der junge Geomatiker setzt sich als easyvote-«Wahlhelfer» für eine stärkere Mitsprache der Jungen ein. Er will die politische Zukunft nicht den Alten überlassen. Deshalb geht er am 18. Oktober gemeinsam mit seinem Freundeskreis wählen.

Video «Fabian Gürtler, Wahlhelfer easyvote» abspielen

Fabian Gürtler, Wahlhelfer easyvote

0:26 min, aus Politbox vom 15.7.2015

Nicola Jorio: «Wir wollen 1000 Wahlhelfer organisieren»

Trotz sommerlichen Temperaturen: Der Bereichsleiter von easyvote (ein Projekt des Dachverbands der Schweizer Jugendparlamente) ist schon mitten im Wahlfieber. Mit 1000 Wahlhelfern und anderen Massnahmen sollen im Herbst 20'000 junge Wähler zusätzlich mobilisiert werden. Sein Motto: «von Jugendlichen für Jugendliche».

Video «Nicola Jorio, Bereichsleiter easyvote» abspielen

Nicola Jorio, Bereichsleiter easyvote

0:49 min, aus Politbox vom 15.7.2015

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Jungwähler motivieren

    Aus 10vor10 vom 16.7.2015

    Den Urnen bleiben Jungwähler häufig fern. Um sie für Politik zu begeistern, setzen zwei Projekte nun auf eine Mobile App, einen Campingbus oder auf jugendliche Vorbilder. Und sie begeben sich an Orte, wo man Politik nicht vermuten würde.