Wahlen 2015: Bisherige der Basler SP treten erneut an

Die drei Bisherigen der SP Basel-Stadt wollen bei den eidgenössischen Wahlen vom Herbst 2015 erneut antreten. Ständerätin Anita Fetz und Nationalrätin Silvia Schenker müssten allerdings wegen der parteiintern geltenden Amtszeitbeschränkung von zwölf Jahren eigentlich aufhören.

Fetz und Schenker

Bildlegende: Anita Fetz und Silvia Schenker wollen auch nach zwölf Jahren in Bern für die SP politisieren. Keystone

Anita Fetz und Silvia Schenker wollen bei den eidgenössischen Wahlen im nächsten Jahr noch einmal antreten - trotz Amtszeitbeschränkung.
Nun muss die Delegiertenversammlung vom 10. Februar über eine Verlängerung der Amtszeit der beiden Politikerinnen entscheiden. Nötig ist dafür eine Zweidrittelsmehrheit, wie die SP Basel-Stadt mitteilte.
Anita Fetz gehört der kleinen Kammer seit 2003 an. Gleich lang ist Silvia Schenker für die Basler SP im Nationalrat.
Neben Fetz und Schenker will auch Beat Jans für eine weitere Amtsperiode antreten. Die Amtszeitbeschränkung stellt für ihn keine parteiinterne Hürde dar, gehört er doch dem Nationalrat erst seit etwas mehr als drei Jahren an: Jans rückte Ende Mai 2010 für Rudolf Rechsteiner nach, für den die Basler SP 2007 eine Verlängerung der Amtszeit beschlossen hatte.