Zum Inhalt springen

Wirtschaft Apple-Chef Tim Cook erhält satte Prämie

Was haben Tim Cook und Steve Ballmer gemeinsam? Sie sind beide Lenker eines grossen Technologie-Konzerns. Was haben sie nicht gemeinsam? Das Gehalt. Apple-Chef Cook kassierte im abgelaufenen Geschäftsjahr mehr als dreimal so viel wie Microsoft-Lenker Steve Ballmer.

Apple-Chef Tim Cook steht vor dem Firmenlogo von Apple (reuters/archiv)
Legende: Apple verbuchte unter Firmenchef Tim Cook ein Rekordjahr. Die Gewinnsteigerung lag bei 61 Prozent. Reuters/Archiv

Tim Cook gehört zu den bestbezahlten Konzernlenkern seiner Branche. Für das im September abgeschlossene Geschäftsjahr ein Jahresgehalt von rund 1,36 Millionen Dollar sowie eine Prämie von etwa 2,8 Millionen Dollar.

Zum Vergleich: Microsoft-Chef Steve Ballmer kam auf 1,37 Millionen Dollar statt der maximal möglichen 2,06 Millionen, nachdem der Verwaltungsrat den Bonus nicht voll ausgeschöpft hatte. Amazon-Gründer Jeff Bezos bezog sogar nur ein Chef-Gehalt von knapp 82'000 Dollar.

Cook hatte zum Amtsantritt im August 2011 eine Million Apple-Aktien im damaligen Wert von 376,2 Millionen Dollar zugesagt bekommen. Jeweils die Hälfte wird 2016 und 2021 fällig.

Jobs arbeitete für einen Dollar

Apple hatte in dem Ende September beendeten vergangenen Geschäftsjahr den Gewinn um satte 61 Prozent auf 41,73 Milliarden Dollar gesteigert. Vor allem das iPhone spülte Milliarden in die Kasse.

Cooks Vorgänger, der vor gut einem Jahr verstorbene Apple-Gründer Steve Jobs, arbeitete seit seiner Rückkehr zum Konzern 1997 für das symbolische Gehalt von einem Dollar. Zu diesem Zeitpunkt hatte ihn der Börsengang seines Animationsstudios Pixar schon zu einem schwerreichen Mann gemacht.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.