Zum Inhalt springen

Wirtschaft Apple plant wohl teuersten Kauf seiner Geschichte

Satte 3,2 Milliarden Dollar: Soviel will der iPhone-Konzern laut Medienberichten in die Kopfhörer-Marke Beats investieren. Das Hauptinteresse allerdings gilt nicht den leuchtenden Kopfhörern.

Apple steht Medienberichten zufolge vor der grössten Übernahme seiner Firmengeschichte. Denn offenbar will der US-Konzern die Kopfhörer-Firma Beats kaufen – für 3,2 Milliarden Dollar.

Warum? Apple käme damit auch auf einen Schlag ins Geschäft mit Abo-Diensten, bei denen man für einen monatlichen Betrag auf Millionen Lieder zugreifen kann.

Apple hatte mit dem iPod-Player und der iTunes-Plattform Musik-Downloads bereits zu einem Riesen-Geschäft gemacht. Das Unternehmen verzichtete bislang aber auf einen Abo-Dienst.

Dr. Dre mit Kopfhörer
Legende: Nicht nur ein erfolgreicher Rapper, sondern auch ein guter Geschäftsmann: Beats-Mitgründer Dr. Dre. Reuters

Apple wächst unaufhörlich

Mit dem Kauf von Beats würde Apple seine Einkaufstour fortsetzen: Allein 2013 übernahm der Mac-Konzern laut seiner Webseite mindestens sieben Firmen.

Die Übernahme des Kopfhörer-Unternehmens könnte nächste Woche verkündet werden, schrieb die «Financial Times» unter Berufung auf mit den Verhandlungen vertraute Personen. Die Gespräche könnten allerdings noch scheitern. Apple und Beats äusserten sich nicht dazu.