Zum Inhalt springen

Barry Callebaut trumpft auf Umsatz und Gewinn des Schweizer Schokoladeherstellers legen zu

Schokolade von Barry Callebaut.
Legende: Vor allem die Gourmet- und Spezialitätenprodukte boomen. Keystone
  • Unter dem Strich verzeichnete der Schokoladehersteller Barry Callebaut im Geschäftsjahr 2016/17 mit 302,9 Millionen Franken einen 40 Prozent höheren Gewinn als ein Jahr zuvor.
  • Der Absatz legte um 1,9 Prozent auf 6,81 Milliarden zu und der Betriebsgewinn (Ebit) um 17 Prozent auf 470 Millionen Franken. Die Verkaufsmenge stieg um 4,4 Prozent auf 1,9 Millionen Tonnen.
  • Grund für die Profitabilitätssteigerung sind unter anderem der Ausstieg aus weniger profitablen Kakaoverträgen sowie Effizienzsteigerungen.
  • Mittelfristiges Ziel der Firma ist es, die Verkaufsmenge im Schnitt der drei Geschäftsjahre bis 2017/18 um vier bis sechs Prozent zu steigern. Der Betriebsgewinn soll stärker wachsen.
  • Finanzchef Victor Balli tritt nach elf Jahren zurück. Er wird Anfang März von Remco Steenbergen abgelöst. Auch im Verwaltungsrat kommt es zu einer Veränderung: Der als Multiverwaltungsrat bekannte Andreas Schmid verlässt den Konzern nach 20 Jahren.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.