Zum Inhalt springen
Inhalt

Börsen-Überflieger Bei Bergbahnen geht es steil nach oben

An der Schweizer Börse sind drei Bergbahn-Unternehmen kotiert: Die Jungfraubahn, die Titlisbahnen und die BVZ-Gruppe, welche die Bahnen in Zermatt betreibt. Allen gemeinsam: Sie operieren äusserst erfolgreich und ihre Aktien steigen markant.

Legende: Video Jungfraubahnen bauen für den asiatischen Markt weiter aus abspielen. Laufzeit 01:41 Minuten.
Aus SRF Börse vom 04.04.2018.

Die Jungfraubahn trumpfte heute mit einem Rekordergebnis auf. Der Umsatz stieg um 14,6 Prozent auf 193,8 Millionen Franken und der Gewinn sogar um 34 Prozent auf rund 42 Millionen.

Besonders gut entwickelte sich die Bahn auf das Jungfraujoch: Über eine Million Besucher – und damit mehr als im bisherigen Rekordjahr 2015 – wollten auf das «Top of Europe», wie die Unternehmung ihre Destination vermarktet.

Der Ansturm kommt vor allem von asiatischen Touristen. Auch der Winterbetrieb des Skigebietes ist gewachsen, allerdings auf einem tiefen Niveau. Insgesamt erfreut die Jungfraubahn die Anleger - und das seit einiger Zeit: Die Aktie ist innerhalb von einem Jahr um 48 Prozent gewachsen.

Damit das so bleibt, investiert die Jungfraubahn-Gruppe 320 Millionen Franken in das V-Bahn-Projekt. Mit der Bahn soll der Eigergletscher und der Männlichen erschlossen werden. Allerdings steht das Vorhaben seit Jahren in der Kritik. Das Bauprojekt ruft Gegner des Massentourismus und Umweltschützer auf den Plan.

Gornergrat Bahn als Haupttreiber

Ein anderer Börsen-Überflieger ist die BVZ-Gruppe. Zu der BVZ-Gruppe gehören die Matterhorn Gotthard Bahn, die Gornergrat Bahn sowie der Glacier Express. Die BVZ-Aktie ist innert eines Jahres um rund 36 Prozent gestiegen. Für 2017 verzeichnet die Gruppe einen Gewinn von rund 12,5 Millionen Franken – ein Plus gegenüber dem Vorjahr von fast 43 Prozent. Der Umsatz stieg auf 151,5 Millionen Franken. Besonders die Gornergrat Bahn, Europas zweitgrösste Bergbahn, ist stark gewachsen.

Besuchermagnet Titlis-Bahnen

Die dritte an der SIX kotierte Bahnunternehmung sind die Titlis-Bergbahnen. Auch deren Gewinn legte im letzten Geschäftsjahr 2016/17 (per Ende Oktober) gegenüber dem Vorjahr zu. Und zwar um 24 Prozent auf 15,5 Millionen Franken. Der Umsatz beträgt 73,2 Millionen Franken. An der Börse stieg die Aktie in einem Jahr um rund 19 Prozent. Die Titlis-Bahnen sind ein Besuchermagnet. Mehr als 1,1 Millionen Gäste benutzten im vergangenen Geschäftsjahr die Engelberger Anlagen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.