Zum Inhalt springen
Inhalt

Jahreszahlen 2016 Ems-Chemie steigert Gewinn 2016 markant

Legende: Video Ems-Chemie steigert Gewinn abspielen. Laufzeit 01:22 Minuten.
Aus Tagesschau am Mittag vom 10.02.2017.
  • Die Ems-Chemie hat im Geschäftsjahr 2016 erneut stark abgeschnitten.
  • Das Unternehmen erzielt ein 19 % höherer Reingewinn von 456 Mio. Franken.
  • Der Umsatz stieg im Berichtsjahr um 4,1 Prozent auf 1,98 Milliarden Franken.
  • Im laufenden Jahr sollen Umsatz und Gewinn weiter steigen.
  • Den Aktionären winkt eine ausserordentliche Dividende.

Der Spezialitätenchemiekonzern Ems hat im vergangenen Geschäftsjahr den Gewinn im Jahresvergleich um 19 Prozent gesteigert. Unter dem Strich blieben dem Unternehmen 456 Millionen Franken. Ermöglicht haben dies laut Mitteilung Effizienzsteigerungen und der Ausbau des Geschäfts mit hochmargigen Spezialitäten.

Ems hat damit laut Händlern die Erwartungen übertroffen. Die Aktionäre sollen eine ordentliche Dividende von 13 und eine ausserordentliche Ausschüttung von vier Franken je Aktie erhalten. Für 2017 erwartet Ems eine weitere Steigerung. Höhere Verkaufspreise sollen das Ergebnis auch bei gestiegenen Rohstoffpreisen sichern.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

21 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Klein (HansKlein)
    Und wieder einmal die Gelegenheit zu fragen, wie eigentlich genau noch mal die Firma in den Besitz der Blochers gekommen ist …? War da nicht was mit Strohmann und Suggestion einer drohenden Firmenpleite durch verfälschte Zahlen? Na, jedenfalls gilt der Spruch: "Hinter jedem grossen Vermögen steckt ein grosses Verbrechen." hier ganz sicher nicht. Was bin ich da beruhigt!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Christian Szabo (C. Szabo)
    Martullo.Blocher versteht ihren Job hervorragend. Die EMS ist innovativ, sie führt das Kader und damit Mitarbeiter mit viel Geschick und Übersicht und hat auch einen guten Riecher für den Markt. Sozusagen ein guter "Patron". Dies ist in der heutigen Arbeitswelt viel wert. Ihre politischen Ansichten muss man nicht teilen, doch Respekt verdient diese Frau.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Franz NANNI (Aetti)
      DIESE Wahrhet wollen die Blocher Gegner garantiert nicht lesen!!!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von M. Kaiser (Klarsicht)
    Die Leute zanken sich nirgend wann so sehr, wenn sie es gut bis sehr gut haben -sie rücken erst dann wieder zusammen wenn der Feind von aussen ihren Wohlstandszank in Gefahr bringt. Das ist auch bei den Wölfen zu beobachten - wenn sie auf Beutefang aus sind, halten sie zusammen -wenn es zum fressen kommt , haben sich die Underdogs hinten an zu stellen .
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Nicolas Dudle (Nicolas Dudle)
      Der wesentliche Unterschied zu den Menschen: Die Wölfe, die zuerst fressen, begnügen sich mit dem Sattsein und überfressen sich nicht.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen