Zum Inhalt springen

Wirtschaft Festnahmen im Libor-Skandal

In Grossbritannien haben die Behörden drei Männer festgenommen. Sie stehen unter Verdacht den Referenzzinssatz Libor manipuliert zu haben.

Polizei vor Bank.
Legende: Libor-Skandal In den Skandal sind mehrere Banken verwickelt. Reuters

Die drei britischen Staatsbürger werden derzeit wegen der Vorwürfe verhört. Dies teilte die Ermittlungsbehörde für besonders schwere Betrugsfälle (Serious Fraud Office) in London mit. Die Männer seien 33, 41 und 47 Jahre alt. Mehr wurde nicht mitgeteilt.

Nachdem die britische Grossbank Barclays im Sommer eingeräumt hat, den Libor zumindest teilweise manipuliert zu haben, ermitteln die Behörden weltweit gegen zahlreiche Banken. Darunter sind auch die beiden Schweizer Grossbanken UBS und Credit Suisse.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.