Zum Inhalt springen

Wirtschaft Geschäft mit Allergikern läuft wie geschmiert

Für den Detailhandel sind Allergiker eine attraktive Zielgruppe. Dies zeigen die Zahlen im rasch wachsenden Geschäft. Für laktosefreie Osterhasen oder glutenfreie Pizza müssen die Konsumenten aber tiefer in die Tasche greifen.

Eine Filiale im Detailhandel.
Legende: Im Angebot für Allergiker setzten die Grossverteiler zunehmend auch auf Fertigprodukte. Keystone

Laktoseintoleranz, Zölliakie oder eine Histamin-Allergie: Immer mehr Leute in der Schweiz werden von verschiedenen Unverträglichkeiten geplagt, wenn es um die Ernährung geht. Deshalb gibt es etwa Joghurt, Pasta, Fischstäbchen oder auch Wein ohne die störenden Stoffe Laktose, Glucose oder Sulfide.

Bei Coop heissen diese Produkte für Menschen mit einer speziellen Ernährung Freefrom. Laut Ramon Gander ist hier der Umsatz 2013 auf über 17 Millionen Franken angestiegen. Das sind 15 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Migros verzeichnet bei seinen Aha-Produkten in der gleichen Zeitspanne ein Wachstum um fast 30 Prozent. Beim Reformhaus Egli stieg der Absatz um fast 50 Prozent.

Pizza mit Potenzial

Das sind gewaltige Umsatzsprünge bei glukose- oder laktosefreier Ware. Entsprechend wird das Sortiment kräftig ausgebaut, wie die Grossverteiler bestätigen. Zum Beispiel beim Convenience-Food, also den Fertiggerichten.

Aber auch vermehrt saisonale Produkte gibt es für die Allergiker. Für den laktosefreien Osterhasen oder die glutenfreie Pizza müssen die Konsumenten tiefer in die Tasche greifen.

Die Detailhändler betonen aber, dass sie trotz höherer Preise nicht zwingend mehr verdienen. Aufwendigere Produktion und Zertifikation verteuerten die Ware. Trotzdem verläuft das Geschäft mit den Allergikern offensichtlich vielversprechend. Sonst würden wohl kaum die Sortimente ausgebaut.

Preisvergleich zwischen lactosefreien und üblichen Produkten

Preise bei CoopPreise bei Migros
1
Liter Milch teilentrahmt
1.55
1.80
1
Liter Milch teilentrahmt lactosefrei
1.95 1.95
100 Gramm Butter1.22 1.50
100 Gramm Butter lactosefrei2.70 2.65
500
Gramm Joghurt Nature
1.10             1.20
500
Gramm Joghurt Nature lactosefrei
2.35*2.50
150
Gramm Mozzarella
1.501.50
150
Gramm Mozzarella lactosefrei
2.88*2.35


Preise in CHF / *Mengen nach Kilopreis
berechnet         Quelle: coopathome.ch, leshop.ch

(brut/amka)

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von D. Schwerdts, Cappel
    Wegen der Glucose: gemeint ist sicher die Fructoseunverträglichkeit die mittlerweile recht häufig geworden ist.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Simone, Schweden
    Ich störe mich an den überteuerten Preisen. Es gibt keinen Grund weshalb diese Produkte dermaßen viel teurer sein müssen. Keiner sucht sich eine Allergie aus... In vielen anderen Ländern gibt es nicht nur eine massiv größere Auswahl an solchen Produkten, sondern auch anständige Preise dafür. Ist ein Produkt teuer, dann nur sehr wenig (sprich ein paar Rappen). Man hat hier einen "Markt" erkannt und nutzt das schamlos aus.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von B. Küng, Biel
      Das ist eben typisch Schweiz, profitieren wo's nur geht .... Ich bin zum Glück nicht auf solche Produkte angewiesen, aber es ist eine Sauerei, die missliche Situation der Betroffenen auszunutzen und sie dermassen abzuzocken.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von W. Pip, Züri
      dazu kommen m.E. unlauteres Verhalten der Lebensmittelindustrie: Wer z.B. auf Gouda-Käse in fetten Lettern LAKTOSEFREI draufschreibt und preislich deutlich draufschlägt (Gouda enthält nie Laktose), oder auf jeden Mist "ALLERGIKERINFO: Kann SPUREN von sowieso enthalten", um die Angst zu schüren, der muss sich sowas klar sagen lassen!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von M.Hediger, Aarau
    Was soll die Schlechtmacherei dieser Produkte. Als Allergiker bin ich froh um diese Produkte. Kein Allergiker kann etwas für seine Krankheit.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen