Google-Chef will Aktien verkaufen

Der Chef des US-Internetgiganten Google, Eric Schmidt, will 3,2 Millionen Aktien des Unternehmens verkaufen. Sein Anteil würde sich dadurch um 42 Prozent reduzieren.

Das Paket hätte derzeit einen Wert von etwa 2,5 Milliarden Dollar. Schmidt will die Aktien der Mitteilung zufolge binnen eines Jahres verkaufen. Das geht aus einer Mitteilung von Google hervor, die auf der Internetseite der US-Börsenaufsicht SEC veröffentlicht wurde.

Das Geschäft würde Schmidts Beteiligung an Google um 42 Prozent reduzieren. Er hielt am 31. Dezember 2012 einen Kapitalanteil von 2,3 Prozent an Google und 8,2 Prozent der Stimmrechte. Würde Schmidt die Aktien wie geplant verkaufen, würde sich sein Anteil auf 1,3 Prozent verringern. Der Google-Chef hätte dann noch fünf Prozent der Stimmrechte.