Zum Inhalt springen

Wirtschaft Greenpeace verspekuliert sich um Millionen

Greenpeace verliert Spendeneinnahmen von fast 4 Millionen Euro. Ein Angestellter der Finanzabteilung hat sich angeblich verspekuliert.

«Hört auf, Europa zu riskieren»: Greenpeace-Transparent am AKW Fessenheim in Frankreich.
Legende: Greenpeace riskiert viel, um das Risiko für die Umwelt zu minimieren. Keystone

«Wir können uns bei unseren Mitgliedern nur entschuldigen und auf ihr Verständnis hoffen. Und darauf, dass auch unsere Organisation und unser Personal nicht frei von Fehlern sind.» Das sagte der Sprecher von Greenpeace International dem deutschen Nachrichtenmagazin «Der Spiegel».

Die Umweltorganisation hat 3,8 Millionen Euro an Spendengeldern verloren, weil sich einer ihrer Finanzexperten verspekulierte. Dem Mann sei eine «ernsthafte Fehleinschätzung» unterlaufen, so der Sprecher weiter. Er hat bei Termingeschäften auf sinkende Eurokurse gesetzt.

Der Verlust ist nach Einschätzung von Greenpeace zwar gravierend, aber nicht existenzbedrohend. Wie es dazu gekommen ist, muss allerdings noch untersucht werden. Greenpeace schliesse derzeit aus, dass sich der Finanzexperte persönlich bereichern wollte.

Greenpeace International verzeichnete im Jahresbericht von 2012 Einnahmen von rund 270 Millionen Euro – der Grossteil davon waren Spenden der knapp drei Millionen Unterstützer.

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von M.Kaiser, Rebstein
    Greenpeace bekämpft einerseits, mit ihren teilweise mutigen Aktionen, die ewig gierigen Erdausbeuter, und beteiligt sich andererseits, an der von denselben Ausbeutern installierten, manipulierten Abzocker- Börsen. Ihr habt entweder freche Idioten in euren Reihen oder gar eingeschleuste Verräter eurer eigentlich guten Sache. (NSA u. Spekulanten- Mafia lässt grüssen!) Ihr müsst in den eigenen Reihen gewaltig Ordnung schaffen, sonst seid ihr bald pleite, dann haben eure Gegner ihr Ziel erreicht !
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Marco Lüscher, Kreuzlingen
    Wieder mal ´ne Menge Wasser auf die Mühlen der Gutmenschen-Hasser...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von M. Tisserand, Schweiz
    Greenpeace wurde zu gierig. Mit Spendengeldern spekuliert man nicht. Spekulanten sind am Untergang mitschuld. Pfui.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen