Handelshaus DKSH weiter auf Rekordjagd

Das Zürcher Handelshaus DKSH legt bei Umsatz und Reingewinn deutlich zu. Analysten hatten jedoch noch mehr erwartet.

Sitz des Handelshaus DKSH in Zürich.

Bildlegende: Trotz der schwächeren Konjunkturentwicklung in den Schwellenmärkten zeigt sich die Gruppe weiterhin zuversichtlich. Keystone

Das Zürcher Handelshaus DKSH setzt die Rekordjagd fort: Im ersten Halbjahr machte das Unternehmen einen Umsatz- und Gewinnsprung.

Trotz gutem Resultat hat der Handels- und Dienstleistungskonzern die Erwartungen der Finanzgemeinde beim Umsatz- und Betriebsgewinn verfehlt, beim Reingewinn allerdings leicht übertroffen.

Der Umsatz kletterte um 14,3 Prozent auf 4,755 Milliarden Franken, wie DKSH mitteilte. Der Betriebsgewinn (EBIT) legte um 13,4 Prozent auf 142,8 Millionen Franken zu, während der Reingewinn gar um 30,8 Prozent auf 104,9 Millionen Franken nach oben schoss.

Die Halbjahresergebnisse seien sehr positiv, schreibt Konzernchef Jörg Wolle in einer Mitteilung. DKSH sei weit schneller gewachsen als der vergleichbare Markt. Man habe wiederum Marktanteile gewonnen und den Erfolgskurs in den ersten sechs Monaten fortgesetzt.

Video «DKSH: Der unbekannte Riese» abspielen

DKSH: Der unbekannte Riese

6:35 min, aus ECO vom 19.3.2012