Lindt & Sprüngli im Hoch Lust auf Schoggi schraubt Reingewinn in die Höhe

Das Sortiment von Lindt&Sprüngli.

Bildlegende: Die Konsumenten können nicht genug von der Schokolade von Lindt & Sprüngli bekommen. Keystone

  • Lindt & Sprüngli hat letztes Jahr den Betriebsgewinn (EBIT) um 8,4 Prozent auf 562,5 Millionen Franken gesteigert.
  • Den Reingewinn konnte der Schokoladenkonzern um 10,2 Prozent auf 419,8 Millionen Franken steigern.
  • Den Umsatz verbesserte der Konzern um 6,8 Prozent auf 3,9 Milliarden Franken.

Das Geschäftsergebnis 2016 sei besonders erfreulich vor dem Hintergrund eines anhaltend schwierigen Marktes mit weitgehend stagnierenden oder rückläufigen Schokoladeverkäufen. Das teilt die Herstellerin der Lindor-Kugeln und der Goldhasen am Dienstag mit.

Im laufenden Jahr soll der Umsatz in ähnlichem Tempo zulegen wie 2016, schrieb Lindt & Sprüngli weiter. Zudem erwartet der Konzern mehr Betriebsgewinn. Mittel- bis langfristig strebt Lindt & Sprüngli nach wie vor ein organisches Wachstum zwischen 6 und 8 Prozent an.