Zum Inhalt springen

Nach erneuten Problemen Störung im Swisscom-Handynetz behoben

Legende: Video Panne bei Swisscom abspielen. Laufzeit 1:15 Minuten.
Aus Tagesschau vom 19.01.2018.
  • Die Swisscom hatte am Vormittag erneut mit massiven technischen Problemen zu kämpfen.
  • Von der Störung betroffen waren ausschliesslich 2G- und 3G-Mobilfunkverbindungen; die 4G-Telefonie (VoLTE) sei nicht betroffen gewesen.
  • Es bestehe kein Zusammenhang mit den Störungen vom 8. und 15. Januar 2018, so die Swisscom.

Die Swisscom hat auf Anfrage von SRF News bestätigt, dass es am Freitagmorgen von 9.02 bis 9.34 Uhr im Mobilfunknetz zu einer Störung kam. Schweizweit seien 60 bis 70 Prozent der abgehenden und ankommenden 2G- und 3G-Mobilfunkverbindungen betroffen gewesen. Verbindungen, die beim Zeitpunkt der Störung bestanden haben, waren nicht betroffen.

Zu der Ursache der Störung konnte die Swisscom keine Angaben machen. Sie betonte aber, dass die Panne in keinem Zusammenhang mit den Störungen vom vergangenen Montag und vom 8. Januar im Festnetz stehe. Am vergangenen Montag konnten Tausende von Firmenkunden nicht telefonieren. Erst am Dienstagnachmittag war die Störung behoben.

19 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.