Zum Inhalt springen

Wirtschaft Nationalbank markiert Entschlossenheit

Angesichts der neu entflammten Deflationsängste hat Nationalbank-Chef Thomas Jordan bekräftigt, alles Notwendige gegen eine solche Abwärtsspirale zu unternehmen. Negative Zinsen seien eine Möglichkeit.

Thomas Jordan
Legende: Will entschieden handeln: SNB-Chef Thomas Jordan Keystone

Wegen des Abschwungs der Wirtschaft in der Euro-Zone, dem wichtigsten Handelspartner der Schweiz, habe sich das Risiko einer negativen Inflation oder gar Deflation erhöht, sagte der Chef der Schweizerischen Nationalbank (SNB), Thomas Jordan, am Rande der Jahrestagung von Weltbank und Internationalem Währungsfonds (IWF) in Washington.

«Das haben wir auf dem Radar», erklärte Jorda. Die deshalb vor drei Jahren eingeführte Euro-Untergrenze von 1.20 Franken werde mit allen Mittel verteidigt. Dazu gehöre der unbegrenzte Kauf von Devisen, falls der Euro die kritische Marke erreicht.

«Sofern nötig, schliessen wir weitere Massnahmen nicht aus, dazu gehören auch negative Zinsen», sagte Jordan. Zu welchem Zeitpunkt und unter welchen Umständen die Nationalbank weitere Massnahmen ergreifen könnte, liess er offen.

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Olivier TODESCO, Wädenswil
    am Anfang haben seine markigen Sprüche gewirkt! Jetzt ist aber die Luft draussen und SBN- "noch?"Chef Thomas Jordan wird in die Knie gehen! Es gibt nämlich jemand, der hat ein Buch über den Markt geschrieben! Zitat: "Der Markt hat immer recht"! In St.Gallen Studi sollten den kennen!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von H. Bernoulli, Zürich
    Negative Zinsen auf Liquidität sind die nachhaltige Möglichkeit gegen eine Deflation! Wenn die Wirtschaft genügend wächst, ist die Nachfrage nach Krediten genügend, dass die Zinsen genügend positiv bleiben-> Anreiz Liquidität niedrig zu halten und zu investieren. Sobald die Wirtschaft nicht mehr genügend wächst, die Kreditnachfrage der Unternehmen abnimmt, funktioniert dieser Anreiz nicht mehr -> eine Abgabe auf Liquidität schafft diesen Anreiz wieder - ohne Wachstumszwang!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von M.Kaiser, Rebstein
    Darum werden die Büezer wie Sklaven ausgebeutet und ihr hart verdientes Geld rinnt den Bach hinab - 1Meter Autobahn kostet 100 000 Fr . - macht weiter so, kauft das Faule Geld -das ist Demokratie .
    Ablehnen den Kommentar ablehnen