Zum Inhalt springen

Wirtschaft Nestlé wächst schwächer als erwartet

Der Nahrungsmittelkonzern Nestlé hat im ersten Quartal seinen Umsatz um 5,4 Prozent auf fast 22 Milliarden Franken gesteigert. Damit liegt das Unternehmen am unteren Ende der Erwartungen der Analysten.

Legende: Video Nestlé: Gut aber nicht top abspielen. Laufzeit 00:57 Minuten.
Aus Tagesschau am Mittag vom 18.04.2013.

Ohne Zukäufe von Unternehmen wäre Nestlé 4,3 Prozent gewachsen, wie Nestlé mitteilte. Preiserhöhungen machten dabei 2,0 Prozent aus, der Rest ist auf Mehrverkäufe zurückzuführen. Mit diesem Quartalsumsatz liegt Nestlé am unter Ende der Erwartungen der Analysten.

Für das ganze Jahr strebt der Hersteller von Nespresso-Kaffee, Kitkat-Schokoriegeln und Maggi-Suppen weiterhin ein organisches Wachstum von fünf bis sechs Prozent an und will die operative Gewinnmarge steigern.

Gewinnzahlen veröffentlicht das in Vevey am Genfersee ansässige Unternehmen nur zum Halbjahr und am Jahresende.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Klein, Bern
    Tja, vielleicht liegt es auch am negativen Image von Nestlé spätestens seit "Water makes Money"? Ich jedenfalls vermeide Produkte dieses Konzerns, wo es nur geht – was leider nicht ganz einfach ist, weil viele Firmen, die zu Nestlé gehören, auf Anhieb gar nicht als solche zu identifizieren sind. Aber eine Firma mit solchen Geschäftspraktiken und menschenverachtenden Ansichten in der Führungsspitze, wie sie im genannten Film geäussert werden, hat mein hart verdientes Geld NICHT verdient.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen