Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Niedrigere Energiepreise Stromkonzern Axpo verdient weniger

  • Der Stromkonzern Axpo hat im jüngsten Geschäftshalbjahr weniger verdient.
  • Die Einnahmen aus der Strom-Produktion und dem Handel gingen in den sechs Monaten von Oktober bis März um 15 Prozent zurück – auf 2,5 Milliarden Franken.
  • Der Gewinn halbierte sich auf knapp 200 Millionen Franken.
  • Der Konzern begründet den Umsatzrückgang hauptsächlich mit den niedrigeren Energiepreisen.

Dass das Unternehmensergebnis um knapp 54 Prozent auf 196 Millionen Franken sank, sei laut Axpo zu relativieren. 2016/17 habe der Konzern von einmaligen Sonderfaktoren profitiert. Abgesehen davon hätten die Tiefstpreise im Energiesektor die Bilanz getrübt.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?