Partystimmung an den wichtigen Börsenplätzen

Gleich zwei wichtige Börsenbarometer knackten heute Rekorde: An der New Yorker Wall Street sprang der Dow Jones zwischenzeitlich über die Marke von 15'000 Punkten. Der deutsche Leitindex Dax schloss gar auf dem höchsten Stand seiner Geschichte.

Eine Tafel zeigt 15'000 Punkte an – die neue Rekordmarke des Dow Jones.

Bildlegende: 15'000 Punkte: Im Handelsverlauf knackte der Dow Jones nun erstmals diese Marke. Reuters

Gute Arbeitsmarktdaten haben die New Yorker Aktienmärkte auf neue Rekordmarken getrieben. Der Standardwerteindex Dow Jones knackte im Handelsverlauf erstmals die Marke von 15'000 Punkten. Aus dem Handel ging er am Abend mit 14973 Punkten.

Wichtigster Grund für die gute Stimmung bei den Anlegern waren Nachrichten vom amerikanischen Arbeitsmarkt. Nach Angaben des Arbeitsministeriums stieg die Zahl der neugeschaffenen Stellen im April auf 165'000.

Zugleich korrigierte die Behörde die Zahlen für die vorangegangenen Monate: So wurden im Februar nicht 268'000, sondern 332'000 neue Stellen geschaffen. Im März waren es 138'000 statt der bisher angenommenen 88'000.

Dax setzt neuen Rekord

Zuvor war auch der deutsche Leitindex Dax bei einer neuen Rekordmarke gelandet. Er schloss mit  8122,29 Punkten. Der wichtigste deutsche Index hatte noch nie zuvor am Ende eines Handelstages so hoch gestanden. Der bisher höchste Schlusskurs stammt aus der Zeit vor der globalen Finanzkrise: Am 16. Juli 2007 war der Index mit 8105,69 Punkten aus dem Handel gegangen.

Auch in Deutschland spielten die guten Arbeitsmarktdaten aus den USA eine wichtige Rolle. Zudem wirkte auch die Zinssenkung der EZB noch nach.

Video «Dow-Jones-Index erreicht 15‘000er Marke» abspielen

Dow-Jones-Index erreicht 15‘000er Marke

2:00 min, aus Tagesschau vom 3.5.2013