Rekord-Auftrag: Indische Fluglinie bestellt 250 Airbus-Maschinen

Der europäische Flugzeugbauer Airbus hat einen Rekordauftrag aus Indien eingeheimst: Die Billigfluggesellschaft IndiGo bestellt 250 Mittelstreckenflieger des neuen Modells A320neo.

Airbus Neo startet zum Testflug in Frankreich

Bildlegende: Airbus soll 250 Passagiermaschinen des Typs A320neo für die indische Fluglinie IndiGo bauen. Reuters

IndiGo beendet mit der Bestellung von 250 A320neo das Sommerloch im Auftragseingang von Airbus. Es ist die gemessen an der Zahl der Maschinen grösste Bestellung in der Geschichte von Airbus.

Nach Listenpreis habe der Auftrag einen Wert von 26,5 Milliarden US-Dollar und sei damit der zweitgrösste Auftrag für Airbus bislang, sagte ein Konzernsprecher.

Preiswertes Reisen

Der Flugmarkt in zahlreichen asiatischen Staaten boomt, so auch in Indien. Der indische Marktführer IndiGo hat nun insgesamt 530 Maschinen aus der A320-Familie bestellt: 100 A320, die bereits ausgeliefert wurden, und 430 Maschinen von dessen modernisiertem Nachfolger A320neo.

«Diese neue Bestellung bekräftigt das Engagement von IndiGo für eine langfristige Entwicklung von bezahlbarem Luftverkehr in Indien und ins Ausland», erklärte der Chef der Fluggesellschaft, Aditya Ghosh.

Der A320neo hatte Ende September 2014 seinen ersten Testflug absolviert, er soll Ende 2015 in Dienst gestellt werden. Das Flugzeug soll dank der neuen Turbinen und einer verbesserten Aerodynamik zunächst 15 Prozent weniger Treibstoff verbrauchen als sein Vorgänger, bis 2020 sollen es sogar 20 Prozent weniger sein.