Zum Inhalt springen

Wirtschaft Schweizer Wirtschaft weiterhin robust

Auch im ersten Quartal 2014 ist das Bruttoinlandprodukt (BIP) gegenüber dem Vorjahresquartal um 2,0 Prozent gestiegen.

Baustelle beim Postparc in Bern.
Legende: Das BIP ist im Vergleich zum Vorquartal auch 2014 erneut gestiegen – vor allem dank Bauinvestitionen. Keystone

In der Schweiz wächst die Wirtschaft mit einer Rate von 2 Prozent pro Jahr. Damit legt das Wirtschaftswachstum wieder etwas an Tempo zu, nachdem es sich vor drei Monaten auf 1,7 Prozent verlangsamt hatte. Das zeigen die neuesten Quartalszahlen des Staatssekretariats für Wirtschaft Seco.

Am stärksten wuchsen die Bauinvestitionen – plus 11,5 Prozent innert Jahresfrist. Dies ist aber leicht zu erklären: Wegen dem milden Winter mussten die Bauarbeiten kaum unterbrochen werden. Dies im Gegensatz zum Winter 2012/13, der als besonders kalt und lang in die Annalen einging.

Der private Konsum zog nur noch leicht an und der Staat gab weniger aus. Ökonomen hatten im Schnitt mit 0,6 Prozent Wachstum gegenüber dem Vorquartal und mit 1,9 Prozent Plus gegenüber dem Vorjahrsquartal gerechnet.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.