Solar-Riese in China ist Pleite

Der chinesische Solarhersteller Suntech Power hat Insolvenz angemeldet. Das Unternehmen soll reorganisiert werden. Für Experten ist damit klar: Die Konsolidierung in der Solarindustrie in Europa und den USA hat jetzt auch China erreicht.

Ein Angesteller informiert einen Interessenten über die Suntech-Produkte an einer Messe in Peking. (reuters)

Bildlegende: Überkapazitäten und eine kleinere Nachfrage haben weltweit für Probleme gesorgt. Die Solar-Branche ist in der Krise. Reuters

Suntech Power gehört zu den weltweit grössten Herstellern von Sonnenkollektoren. Durch Überkapazitäten und Preisverfall war das Unternehmen schon seit längerem in Schieflage geraten. Nun ist Suntech Power Pleite. Offenbar wird eine Reorganisation des Unternehmens angestrebt.

Aktienkurs schon länger im Keller

Zu Wochenbeginn war bekanntgeworden, dass Suntech Power eine Anleihe in der Höhe von 541 Millionen US-Dollar nicht mehr bedienen konnte und Kreditgeber oder Investoren suche. Der Aktienkurs des Unternehmens war schon länger in den Keller gesackt.

Die Förderung der Solarindustrie in China hatte zu einem Boom geführt. Doch sorgten Überkapazitäten und geringere Nachfrage für einen starken Preisrückgang auf dem Weltmarkt.

Im vergangenen Jahr hatten die USA auch Strafzölle gegen chinesische Produzenten verhängt. Ihnen wurde Preisdumping vorgeworfen. In Europa ermittelt die EU-Kommission ebenfalls wegen wettbewerbsverzerrender Subventionen in China.

Suntech Power

Suntech Power ist ein privates Unternehmen mit Sitz in Wuxi, in der chinesischen Provinz Jiangsu. Es ist an der New Yorker Börse notiert. Die Europazentrale von Suntech Power liegt in Schaffhausen. Vor zwei Jahren galt Suntech Power noch als der weltgrösste Solarhersteller.